Special Olympics 2018 in Kiel

17.02.2017

Die nationalen Sommerspiele der Special Olympics für geistig behinderte Sportler finden 2018 in Kiel statt. Die Ratsversammlung stimmte gestern (16.2.) einem entsprechenden Antrag zu.

Die Special Olympics Athletinnen und Athleten freuen sich auf Nationale Sommerspiele inmitten der Stadt. Foto: SOD/Jörg Brüggemann OSTKREUZ

Die Stadt Kiel tritt die unmittelbare Nachfolge von Hannover (2016), Düsseldorf (2014) und München (2012) an. Die Stadt kann vom 14. bis 18. Mai 2018 mit einer Größenordnung von mehr als 4.000 Athletinnen und Athleten rechnen. Sie werden unter dem Motto „Gemeinsam stark“ in rund 20 Sportarten starten, darunter Fußball, Leichtathletik und Schwimmen, aber auch Golf, Boccia und Kraftdreikampf. In nahezu allen Sportarten werden im Rahmen des Special Olympics Unified Sports® auch Sportlerinnen und Sportler ohne Behinderung an den Start gehen, die in gemeinsamen Teams mit Athletinnen und Athleten die Wettbewerbe bestreiten.

„Wir sind überzeugt, dass die Athletinnen und Athleten 2018 in Kiel beste Bedingungen für ihre sportlichen Wettbewerbe vorfinden werden und wir gemeinsam mit der Stadt inklusive Spiele mit bundesweiter Ausstrahlung ausrichten können“, sagt Christiane Krajewski, Präsidentin von Special Olympics Deutschland.

„Wir freuen uns auf dieses Top-Ereignis und die vielen spannenden Wettbewerbe", sagt Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer . "Kiel ist eine Sportstadt, die viel mehr zu bieten hat als das Segeln. Schön, dass wir das wieder einmal deutlich machen können.“

Der Vorsitzende des Organisationskomitees Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland: „Wir wollen bei den Nationalen Spielen in Kiel möglichst viele Menschen mit und ohne Behinderung aus der Region einbeziehen und zeigen, wie Inklusion gelebt werden kann. Es ist unser großer Wunsch, dass die Nationalen Spiele 2018 in Kiel nachhaltig wirken -  für einen sportlichen Alltag, in dem Menschen mit geistiger Behinderung ganz selbstverständlich dazu gehören.“

Sebastian Kröger, Athletensprecher von Special Olympics Schleswig-Holstein: “Ich finde es toll, dass wir zum ersten Mal hier bei uns Nationale Sommerspiele haben! Wir Athleten können dann zeigen, was wir sportlich drauf haben. Kiel kenne ich vom Segeln und vom Handball. Ich bin Leichtathlet. Aber unser Motto ‚Gemeinsam stark‘  ist richtig für alle Sportarten.“

In zweieinhalb Wochen, am Abend des 6. März 2017, werden in Willingen (Upland) die Nationalen Winterspiele feierlich eröffnet. Bis zum 9. März gehen 700 Athletinnen und Athleten in sieben Sportarten und dem Wettbewerbsfreien Angebot an den Start.

Während der Abschlussveranstaltung am 9. März 2017 wird die Special Olympics Fahne an Kiels Sportdezernenten Gerwin Stöcken übergeben.

Im Mai 2017 wird das Organisationsbüro in Kiel seine Arbeit aufnehmen. Allgemeine Anfragen können bis dahin gerichtet werden an: Opens window for sending emailKiel2018(at)specialolympics.de

(Quelle: Special Olympics Deutschland)


 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner