DOSB mit 265 Athletinnen und Athleten nach Baku

09.06.2015

Der DOSB wird mit 265 Athletinnen und Athleten (124 Frauen und 141 Männer) bei der Premiere der Europaspiele in Baku (12. bis 28. Juni) an den Start gehen.

Das Wasserball-Team vor dem Abflug nach Baku. Foto: DOSB

Die notwendigen Kaderreduzierungen sind am heutigen Dienstag in den letzten Sportarten vorgenommen worden. Damit stehen nun auch die Teilmannschaften im Bogenschießen, im Kanu und im Volleyball namentlich fest. Darüber hinaus gab es noch Änderungen in einzelnen Sportarten.

Derweil sind am Montag die ersten Teilmannschaften (Wasserball und Synchronschwimmen) bereits in Baku eingetroffen. Heute starteten Triathleten und Volleyballer in die aserbaidschanische Hauptstadt. SPORT1 wird die Europaspiele ab Freitag live im Free TV übertragen.

Änderungen in der deutschen Mannschaft für Baku 2015

Die Mannschaft besteht damit aus 265 Athletinnen und Athleten (124 Frauen / 141 Männer).

Kaderreduzierung Bogenschießen
Aus dem ursprünglichen 12er Kader sind wie vorgesehen 3 Frauen und 3 Männer ausgewählt worden.

Florian Kahllund (Sportschützenclub Fockbek), Simon Nesemann (GS Boxdorf), Christian Weiss (SSV Ehingen), Elena Richter (BSC BB Berlin), Lisa Unruh (BSC BB Berlin), Karina Winter (BSC BB Berlin).

Änderung Boxen
Omar El Hag (TSC Berlin/bis 56 kg) für Edgar Walth (BC Straubing/bis 56 kg).

Änderung Fechten
Eva Hampel (FC Tauberbischofsheim/Florett-Team und Einzel) für Sandra Bingenheimer (FC Tauberbischofsheim/Florett-Team und Einzel)

Änderung Gerätturnen
Leah Grießer (TG Neureuth/Einzel und Mannschaft) für Kim Janas (MTV Stuttgart).

Kaderreduzierung Kanu
Aus dem ursprünglichen 30er Kader sind wie vorgesehen sechs Frauen und 14 Männer ausgewählt worden.

Canadier (4): Sebastian Brendel (KC Potsdam), Stefan Kiraj (KC Potsdam), Peter Kretschmer (SC DHfK Leipzig), Michael Müller (SC Magdeburg).

Kajak (16): Marcus Groß (RKV Berlin), Max Hoff (KG Essen), Max Lemke (WSV Mannheim Sandhofen), Tom Liebscher (KC Dresden), Ronald Rauhe (KC Potsdam), Max Rendschmidt (KG Essen), Lukas Reuschenbach (TC Sterkrade), Martin Schubert (KS Friedrichshafen), Kai Spenner (KG Essen), Kostja Stroinski (RKC Berlin), Tina Dietze (LVB Leipzig), Melanie Gebhardt (SC DHfK Leipzig), Verena Hantl (Rheinbrüder Karlsruhe), Sabine Volz (Rheinbrüder Karlsruhe), Conny Waßmuth (KC Potsdam), Franziska Weber (KC Potsdam).

Änderung Radsport, BMX
Julian Schmidt (RC 50 Erlangen) für Maik Baier (BMX-Club Württemberg)

Änderung Ringen
Freistil
Michael Kaufmehl (KSV Ispringen/bis 86 kg) für William Harth (SV Germania Weingarten/bis 86 kg)
Georg Seregelyi (ASV Nendingen/bis 97 kg) für Stefan Kehrer (KSV Schriesheim/bis 97 kg)
Eileen Friedrich (RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder)/bis 53 kg) für Nina Hemmer (AC Ückerath/bis 53 kg)

Griechisch-Römisch
Florian Neumaier (ASV Nendingen/bis 80 kg) für Jan Rotter (SV Triberg/bis 80 kg)

Ergänzung Schießen
Hier hat der DOSB einen zusätzlichen Quotenplatz für Sven Korte (SSC-Schale/Flinte) erhalten.
Damit sind 22 deutsche Athleten am Start (12 Männer und 10 Frauen).

Wasserspringen
Hier ist die U19 am Start, bis Jahrgang 1997. Aus dem ursprünglichen 14er Kader sind statt der geplanten je sechs Athletinnen und Athleten fünf Frauen und vier Männer ausgewählt worden.

Nico Herzog (SV Halle), Cao Tri Le Nguyen (Berliner TSC), Carlo Leuchte (Dresdner SC 1898), Frithjof Seidel (Berliner TSC), Fränze Jahn (SC DHfK Leipzig), Saskia Oettinghaus (WSC Rostock), Josefin Schneider (Dresdner SC 1898), Louisa Stawczynski (Dresdner SC 1898), Elena Wassen (Berliner TSC).

Änderung Wasserball
Hier ist die U18 am Start, bis Jahrgang 1998.

Thilo Popp (OSC Potsdam) für Robin Toth (Szentesi VK/Ungarn).
Finn Dörries (SG Neukölln) für Benjamin Flammersberger (SV Würzburg)
Alena Schmiedel (SC Chemnitz) für Vivian Hohenstein (SV BW Bochum)

Kaderreduzierung Volleyball
Aus dem ursprünglichen 45er Kader sind wie vorgesehen 14 Frauen und 14 Männer ausgewählt worden.

Michael Andrei (Topvolleys Antwerpen/Belgien), Marcus Böhme (Fenerbahce Istanbul/Türkei), Tim Broshog (Noliko Maaseik/Belgien), Christian Fromm (Sir Safety Perugia/Italien), Björn Höhne (Noliko Maaseik/Belgien), Denis Kaliberda (Jastrzebski Wegiel/Polen), Lukas Kampa (Cerrad Czarni Radom/Polen), Sebastian Kühner (Berlin Recycling Volleys), Matthias Pompe (SWD powervolleys Düren), Jochen Schöps (Asseco Resovia Rzeszow/Polen), Falko Steinke (SVG Lüneburg), Tom Strohbach (TV Rottenburg), Ferdinand Tille (PGE Skra Belchatow/Polen), Jan Zimmermann (VfB Friedrichshafen), Mareen Apitz (RC Cannes/Frankreich), Anja Brandt (Schweriner SC), Maren Brinker (Montichiari Volley/Italien), Lenka Dürr (Azeryol Baku/Aserbaidschan), Jennifer Geerties (Schweriner SC), Saskia Hippe (Schweriner SC), Margareta Kozuch (Rebecchi Nordameccanica Piacenza/Italien), Louisa Lippmann (Dresdner SC), Leonie Schwertmann (USC Münster), Wiebke Silge (USC Münster), Lena Stigrot (Rote Raben Vilsbiburg), Lisa Thomsen (Lokomotiv Baku/Aserbaidschan), Laura Weihenmaier (Schweriner SC), Kathleen Weiß (VK Agel Prostejov/Tschechien).

Sonderseiten von SPORT1 zu den Europaspielen

Über 100 Stunden live – Das aktuelle TV-Programm von SPORT1 zu den Europaspielen

Die interaktive Mannschaftsbroschüre und die Social Wall der deutschen Athletinnen und Athleten

Alle Hintergrundinformationen über die Europaspiele und wichtige Dokumente

(Quelle: DOSB)

 Kategorie: Europaspiele, Olympische Spiele, Leistungssport, Mitgliedsorganisationen, Top News

 
 

Olympia Partner

Olympia Partner