Vision Gold – Stabhochsprung

25.02.2013

Vision Gold – das Sportmagazin hat für die aktuelle Ausgabe die deutschen Stabhochspringer Björn Otto, Raphael Holzdeppe und Malte Mohr getroffen.

Raphael Holzdeppe (l.) und Malte Mohr beim Training. Foto: Schmidt Media

Björn Otto beim Sprung. Foto: Schmidt Media

Stabhochsprung gilt als die komplexeste Einzeldisziplin der Leichtathletik: Die deutschen Stabhochspringer sind zahlreich in der Weltspitze vertreten. Björn Otto und Raphael Holzdeppe haben bei den Olympischen Spielen in London Silber und Bronze gewonnen.

Wir haben sie auf Kreta beim „Champion des Jahres“ beobachtet und in ihren Trainingsheimaten Leverkusen und München besucht. Raphael Holzdeppe erklärt in München mit seinem Trainingspartner Malte Mohr, wie ein Sprung mit dem Stab abläuft. Der „Oldie“ Björn Otto denkt auch mit 35 Jahren noch lange nicht ans Aufhören. Er hat gerade sein Diplom in Biologie gemacht - und möchte gerne noch einige Jahre weiterspringen.

Beim Karlsruher Leichtathletik-Meeting Anfang Februar war Vision Gold ganz nah an den besten Stabhochspringern der Welt dran – und hat neben den deutschen Stars auch den Überflieger der Szene getroffen: Renaud Lavillenie, Olympiasieger mit eigener Stabhochsprunganlage in seinem Garten.

Warum ein Stabhochspringer auch turnen muss und wie es den Sportlern auf Kreta gefallen hat - das alles zeigt Vision Gold am 28. Februar um 18:30 Uhr bei N24 (Wiederholungen: 1. März um 13:05 Uhr und 2. März um 9:25 Uhr) oder jederzeit unter www.visiongold.tv.

Vision Gold - die Sport-Reportage-Reihe bei N24 beschäftigt sich einmal im Monat mit Themen rund um die Olympischen Spiele.

(Quelle: Schmidt Media)

 Kategorie: Olympische Spiele, Leistungssport, Top News

 
 

Olympia Partner

Olympia Partner