Vertrag zu den Special Olympics Kiel 2018 unterzeichnet

26.04.2017

Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Christiane Krajewski, Präsidentin von Special Olympics Deutschland (SOD), haben am 25. April 2017 den Vertrag zur Ausrichtung der Special Olympics Kiel 2018 unterzeichnet.

Den Vertrag unterzeichneten (vlnr.): Gerwin Stöcken, Stadtrat für Soziales, Wohnen, Gesundheit und Sport, Dr. Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel, Christiane Krajewski, SOD-Präsidentin, Sven Albrecht, OK-Präsident und Bundesgeschäftsführer. Im Hintergrund stehen Athleten aus Schleswig-Holstein und ganz links Stefan Studt, Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein. Foto: SOD/Bodo Quante

Die Nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger Behinderung werden vom 14. bis 18. Mai 2018 unter dem Motto „Gemeinsam stark“ in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins ausgetragen.

Erwartet werden mehr als 4.000 Athletinnen und Athleten, die in 18 überwiegend olympischen Disziplinen und dem Wettbewerbsfreien Angebot starten. Mit den erwarteten 1700 Trainern und Betreuern, 2200 freiwilligen Helfern, mit Familienangehörigen, Tagesteilnehmern, Fans und Gästen erreicht die Veranstaltung eine Dimension von 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

„In Kiel weht ein olympischer Wind, schon zwei Mal wurde hier um Gold, Silber und Bronze gesegelt. Aber als Sportstadt haben wir neben dem Segeln noch viel mehr zu bieten“, sagte Oberbürgermeister Kämpfer. „Nun freuen wir uns auf die Nationalen Sommerspiele von Special Olympics Deutschland 2018 mit ihren vielen spannenden Wettkämpfen.“

(Quelle: SOD)

 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner