DOSB-Präsidium vergibt „Anstoß 2016“ an Ernst & Young

02.02.2016

Der DOSB wird im Rahmen seines Projekts "Anstoß 2016" eine umfangreiche Strukturreform im deutschen Sport mit Unterstützung der Unternehmensberatung Ernst & Young vornehmen.

DOSB-Präsident Alfons Hörmann; Foto: Camera4

Das DOSB-Präsidium hat dies in seiner 83. Sitzung am Dienstag (2.2.) im Rahmen des Sponsors Business Summit (SpoBiS) in Düsseldorf einstimmig beschlossen. Wie auf der Mitgliederversammlung im Dezember in Hannover angekündigt, setzt der DOSB das Projekt, das eine Aufgaben- und Effizienzanalyse des DOSB zum Ziel hat, zügig um. Das Ergebnis soll im Sommer 2016 vorliegen.

„Zehn Jahre nach dem Zusammenschluss von DSB und NOK zum DOSB ist es an der Zeit, unsere Strukturen einmal ganz grundsätzlich auf den Prüfstand zu stellen und uns fit für die Zukunft zu machen. Dabei beziehen wir unsere Mitgliedsorganisationen und Partner aktiv mit ein“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. „Dafür haben wir in Düsseldorf den wichtigen ersten konkreten Schritt getan und den Auftrag einstimmig an das Beratungsunternehmen Ernst & Young vergeben.“ Der DOSB hatte davor die Angebote von vier Unternehmen geprüft. 

(Quelle: DOSB)

 Kategorie: Wir über uns, Sport und mehr, Top News

 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner