Nadine Cibu siegt beim Journalisten-Nachwuchspreis

14.03.2017

Mit ihrer Reportage „Traum vom Gold“ gewann Nadine Cibu (2.v.re.) den vom DOSB geförderten Nachwuchspreis des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS).

Die Preisträger mit den Gratulanten (v.li.): der Zweitplatzierte Johannes Kirchmeier, Siegerin Nadine Cebu, der Drittplatzierte Andreas Evelt, DOSB-Sprecherin Ulrike Spitz und Jury-Mitglied Hans-Joachim Zwingmann; Foto: Wolfgang Weihs

Die 25-jährige, die derzeit an der Deutschen Journalistenschule studiert, setzte das vorgegebene Thema „Olympische Werte“ im vom gleichnamigen Verein herausgegebenen Magazin „Africa Positive“ hervorragend um.
undefinedDer siegreiche Beitrag beschreibt, wie der Sport mit seiner Kraft in die Gesellschaft hineinwirken kann. In diesem Fall trägt er vor allem dazu bei, die Chancengleichheit der Geschlechter in Tunesien weiter zu verbessern. Eindrucksvoll schildert die Autorin, wie die Protagonistinnen dafür kämpfen, ihre Chancen zu bekommen und sie zu nutzen, um sich ihre eigenen Träume zu erfüllen, aber auch ihre Rollen als selbstbewusste und selbstbestimmte Frauen zu finden, um damit weiteren Sportlerinnen einen Weg aufzuzeigen.

Platz zwei ging an Johannes Kirchmeier, der für seinen in der Süddeutschen Zeitung erschienenen undefinedBeitrag „Der Mann nebendran“ ausgezeichnet wurde. Einfühlsam schildert der Autor den sportlichen Weg seines Protagonisten, der sich als Begleitläufer in den Dienst eines blinden Läufers stellt. Den dritten Preis bekam Andreas Evelt für seinen auf Spiegel online undefinedveröffentlichten Beitrag über die Situation paralympischer Sportlerinnen und Sportler.
    
Die drei Preisträger nahmen die Auszeichnung und insgesamt 4.500 Euro Preisgeld (2.000, 1.500, 1.000) beim Galaabend des VDS am Montag in Hannover von VDS-Vizepräsident Hans-Joachim Zwingmann und DOSB-Pressesprecherin Ulrike Spitz entgegen. In Hannover wurden am Montag alle VDS-Preise für Journalisten und Fotografen übergeben. Im Nachwuchswettbewerb waren insgesamt 17 Beiträge von Nachwuchsjournalistinnen und- journalisten unter 28 Jahren eingereicht worden.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz“, sagte die Juryvorsitzende Ulrike Spitz. „Der Nachwuchspreis hat sich fest etabliert.“ Neben ihr gehören Professor Thomas Horky von der Makromedia Hochschule Hamburg, der ehemalige Sportchef des  Bayrischen Rundfunks, Werner Rabe, FAZ-Sportchef Anno Hecker sowie der freie Journalist Clemens Gerlach der Jury an.
 
Der DOSB wird sein Engagement als Förderer der Nachwuchskategorie der VDS-Berufswettbewerbe auch 2017 fortsetzen. Die Ausschreibung wird in Kürze veröffentlicht.

(Quelle: DOSB)

 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner