Treffpunkt und Bühne in einem

Bild: picture alliance

Wenn deutsche Mannschaften zu den Spielen reisen, finden sie dort stets ein Stück Heimat vor: Seit 1988 sind Deutsche Häuser die offizielle Anlaufstelle für die nationale olympische Familie, seit 2010 auch bei den Paralympics. Die Deutsche Sport Marketing organisiert und vermarktet sämtliche Deutschen Häuser und setzt damit den Rahmen, in dem sich Sport, Medien und Business persönlich begegnen.

Wandelbar und doch unverwechselbar – so ist der Anspruch an den Charakter des Deutschen Hauses: Es war im Fertigbauhaus, im buddhistischen Tempel, in einem Luxushotel und einer Universität untergebracht, es hat seit Vancouver ein paralympisches Gegenstück und wurde in London durch das Fan-Fest erweitert. 2012 in London besuchten während der 16 Tage der Olympischen Spiele – inklusive dem Fan-Fest als neu geschaffenem öffentlichen Bereich – etwa 50.000 Menschen die Einrichtung. Zu den Paralympics wurden 4.000 Hausgäste gezählt: Rekord. Und eine Bestätigung für mehrere Dutzend Wirtschaftspartner, die diese Plattform selbst mitgestaltet hatten.

Nicht zufällig haben viele Partnerschaften im olympischen und paralympischen Umfeld in Deutschen Häusern ihren Anfang genommen - dort sind Unternehmen „mittendrin statt nur dabei“. Der Reiz des Deutschen Hauses speist sich aus den direkten kommunikativen Anbindungsmöglichkeiten. Die Partner des Deutschen Hauses und die Partner des Deutschen Hauses Paralympics nutzen das auf vielfältige Weise, etwa über konkrete Sach-, beziehungsweise Service-Leistungen, interaktive Gäste-Tools, Themenabende oder Incentives für Mitarbeiter und Kunden.

 
 

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner

Top Partner Team Deutschland

Sport für Alle Partner