Ausschuss für den Schulsport eingerichtet

Die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) hat jetzt erstmals einen sogenannten ad-hoc-Ausschuss für Schulsport eingerichtet.

Schulsport
Schüler räumen auf. Copyright: picture-alliance/dpa

Die Etablierung eines eigenen Ausschusses für den Schulsport in der dvs soll wesentlich zur Unterstützung der Aktivitäten bei der Umsetzung der Forderungen des „Memorandums zum Schulsport“ beitragen. Diese Resolution hatten die dvs, der Deutsche Sportlehrerverband (DSLV) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) im Oktober 2009 gemeinsam verabschiedet: „Ich begrüße die Einrichtung dieses Gremiums in der dvs außerordentlich, weil es nunmehr darauf ankommt, das Memorandum mit all seinen Forderungen zur weiteren Förderung des Schulsports auf Wirksamkeit und Umsetzung zu überprüfen“, sagt Prof. Gudrun Doll-Tepper, die beim DOSB für den Schulsport zuständige Vizepräsidentin für Bildung und Olympische Erziehung, die auch die Entstehung des Memorandums federführend im DOSB auf den Weg gebracht hatte.

Der ad-hoc-Ausschuss Schulsport in der dvs wird geleitet von dvs-Vizepräsident Bildung, Prof. Volker Scheid (Universität Kassel). Weitere Mitglieder sind die Sportpädagoginnen und Sportpädagogen: Prof. Petra Gieß-Stüber (Universität Freiburg), Prof. Wolf-Dietrich Miethling (Universität Kiel), Prof. Nils Neuber (Universität Münster), Prof. Ralf Sygusch (Universität Jena), Prof. Robert Prohl (Universität Frankfurt/Main) und Prof. Ulrike Ungerer-Röhrich (Universität Bayreuth).

Das „Memorandum zum Schulsport“ kann über das Ressort Bildung im DOSB, rump@remove-this.dosb.de, bezogen werden.


  • Schulsport
    Schüler räumen auf. Copyright: picture-alliance/dpa