21 deutsche Athlet*innen bei den World Beach ...
Trauer um HSB-Ehrenpräsident Klaus-Jürgen Dan...
Mutmacher*innen
Sportabzeichen-Tour: Ein Hoch auf das Ehrenam...
Alle News

Was Sportdeutschland bewegt...

Auslandsexperten

Vom Breitensport bis zum Spitzensport ist die deutsche Sportbewegung eingebettet in europäische und internationale Zusammenhänge. Als Dachorganisation des deutschen Sports ist der DOSB auf sehr vielfältige Weise internationaler Akteur: Von der Teilnahme an internationalen Wettkämpfen, der Ausrichtung internationaler Sportgroßveranstaltungen, der Mitarbeit in internationalen Gremien bis hin zu Beiträgen bei internationalen Kongressen. Darüber hinaus organisiert der DOSB Projekte der internationalen Sportförderung sowie der Entwicklungszusammenarbeit, fördert die internationalen Jugendarbeit im Sport, und engagiert sich für die Stärkung der Interessen des Sports auf EU-Ebene und in Kooperation mit der internationalen Sportwissenschaft und den Olympischen Akademien. 

Entsandt von Auswärtigem Amt und DOSB mit DFB und DLV tragen Sportexpert*innen seit mehr als 60 Jahren ihr Wissen in die Welt. Sie ernten Dank, Vertrauen und die Bestätigung, dass Sport die Verhältnisse an der einen oder anderen Stelle besser machen kann. 

Auf dem Auslandsexpertenforum vom 12. bis 14. September in Frankfurt gab es die Gelegenheit mit vier aktuellen Langzeitexpert*innen ins Gespräch zu kommen. Dr. Carolin Braun (Botswana/Fußball/Eberbach), Monika Staab (Gambia/Fußball/Dietzenbach), Michael Nees (Kosovo/Fußball/Stutensee bei Karlsruhe) und Oliver Scheer (Bolivien/Leichtathletik/Solingen) gaben dabei Einblicke in ihre Gastländer und erklären, warum Sport an manchen Stellen besser helfen kann als andere Projekte.

30 Jahre "Integration durch Sport"

In diesem Jahr feiert das Bundesprogramm sein 30-jähriges Jubiläum. Drei Dekaden, in denen aus einem Projekt ein Programm entstand und sich neben dem Namen auch das Integrationsverständnis grundlegend verändert hat: von der einseitigen Anpassung zur interkulturellen Öffnung und einer Begegnung der Menschen mit und ohne Migrationshintergrund auf Augenhöhe. Seit Beginn der Initiative haben deutschlandweit knapp 10.000 Sportvereine und mehrere hunderttausend Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte Unterstützung durch das Bundesprogramm erhalten und von der interkulturellen Expertise seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitiert.

Zum Bundesprogramm "Integration durch Sport" >>>

Podcast "Halbe Katoffl"

Der Podcast „Halbe Katoffl“ und „Integration durch Sport“ kooperieren anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Bundesprogramms, das vom DOSB gesteuert und vom BMI und BAMF gefördert wird. Die „Halbe-Katoffl-Sport“-Ausgabe erscheint alle vier Wochen, immer Mitte des Monats. Die Serie dreht sich um Menschen mit nichtdeutschen Wurzeln, die vom Sport geprägt wurden und in einigen Fällen auch selbst den Sport prägen. Und natürlich geht es um Integration und Identität – ernste Themen, aber humorvoll, locker und sympathisch vermittelt.

Sportentwicklung
Sportentwicklung im DOSB

Der organisierte Sport ist immer auch ein Spiegelbild seiner Zeit und der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Die Entwicklung seit 1945 unter dem Dach des Deutschen Sportbundes (DSB), nunmehr Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), von einem System des „Wettkampfsports für Jüngere“ zu einer Bewegung des „Sports für Alle“ dokumentiert dies nachhaltig und eindrucksvoll.

+ zum Bereich Sportentwicklung

Sport und Umwelt

Der Sport steht zu seiner Verantwortung

Die Diskussion um Mikroplastik auf Kunstrasenplätzen sorgt in den Sportvereinen seit einiger Zeit für Unruhe. Autor Christian Siegel klärt über den...

mehr

Sport und Integration

Sportfamilie feiert 30 Jahre Integration durch Sport

Beim Parlamentarischen Abend des deutschen Sports in Berlin feierte die Sportfamilie mit viel Prominenz und 450 Teilnehmenden das Jubiläum des...

mehr

Sport und Gesundheit

Nationale Krebspräventionswoche

Der Krebsinformationsdienst KID des DKFZ und das INFONETZ KREBS der Deutschen Krebshilfe informieren bis 13. September 2019 über vermeidbare...

mehr
Olympische Spiele

Tokio 2020

Team Deutschland Paralympics on the Road to Tokyo

Markantes Datum, markante Änderung im Erscheinungsbild. Genau ein Jahr vor den Paralympischen Spielen 2020 in Tokio treten die deutschen...

mehr

Neuer Team Deutschland Podcast

Der Team Deutschland Podcast begleitet Deutschlands beste Sportlerinnen und Sportler auf ihrem ganz persönlichen Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio. Jeden Monat bis zur Eröffnungsfeier in Tokio erzählt ein Teammitglied u.a., was die Faszination Olympia ausmacht, was ihn oder sie antreibt, was ihn oder sie inspiriert und wie er oder sie große Herausforderungen meistert. In der zweiten Folge spricht Olympiasiegerin Miriam Welte über die Faszination Bahnrad und die große Bühne Olympia.

 Die Sieger-Chance – mit der Zusatzlotterie der GlücksSpirale den Leistungssport fördern!

+ Weiterlesen

Reportagen

  • Vereinsgründer, Trainer, Lebensberater: Adschi Keim, vor mehr als 30 Jahren aus Pakistan nach Deutschland gekommen, ist alles in einem. In seinem Pak Orient Cricket Club München hilft der 61-Jährige jungen Migranten, sich im neuen Land und in einer fremden Kultur zurechtzufinden. Porträt eines außergewöhnlichen Integrationswerkes.
    „Damit niemand verloren geht“

    Vereinsgründer, Trainer, Lebensberater: Adschi Keim, vor mehr als 30 Jahren aus Pakistan nach Deutschland gekommen, ist alles in einem. In seinem Pak Orient Cricket Club München hilft der 61-Jährige jungen Migranten, sich im neuen Land und in einer fremden Kultur zurechtzufinden. Porträt eines außergewöhnlichen Integrationswerkes.

    Zur Webreportage
  • „Wenn wir das gut machen, entstehen Toleranz und Respekt – und beides macht Gemeinschaften reicher“, sagt Stefan Kunz, Vorsitzender des FV Gonnesweiler. Eine Reportage über einen Sportverein, der sich mit Haut und Haaren und viel Verstand der Flüchtlingshilfe verschrieben hat.
    Mehr als Sport

    „Wenn wir das gut machen, entstehen Toleranz und Respekt – und beides macht Gemeinschaften reicher“, sagt Stefan Kunz, Vorsitzender des FV Gonnesweiler. Eine Reportage über einen Sportverein, der sich mit Haut und Haaren und viel Verstand der Flüchtlingshilfe verschrieben hat.

    Zur Webreportage
  • Im vergangenen Jahr wurde bereits mehrfach über den Fotowettbewerb „Mein Leben im Verein“ berichtet, der vom Bundesprogramm „Integration durch Sport“ und der dpa Picture-Alliance deutschlandweit durchgeführt worden ist. Wie das Vereinsleben dieser drei Sieger jenseits der plakativen Fotos aussieht, wie sie sich mal zufällig, mal planvoll dem Thema Integration nähern, davon erzählt die folgende, einprägsame Webreportage.
    Besuch bei Siegern

    Im vergangenen Jahr wurde bereits mehrfach über den Fotowettbewerb „Mein Leben im Verein“ berichtet, der vom Bundesprogramm „Integration durch Sport“ und der dpa Picture-Alliance deutschlandweit durchgeführt worden ist. Wie das Vereinsleben dieser drei Sieger jenseits der plakativen Fotos aussieht, wie sie sich mal zufällig, mal planvoll dem Thema Integration nähern, davon erzählt die folgende, einprägsame Webreportage.

    Zur Webreportage

Termine

(Niedersachsen) Übungsabende / Treffen zum Sportabzeichen 07.05.2019 - 01.10.2019 Sportplatz, Cantruper Str. 18, 27251 Neuenkirchen, 17.30 - 19 Uhr
(Niedersachsen) Sportabzeichenabnahme 27.05.2019 - 30.09.2019 Stadion Ellernfeld, 26603 Aurich, 18-20 Uhr
WM Freiflug-Ebene (F1A, F1C) 08.09.2019 - 22.10.2019 Lost Hills, USA
weitere Termine

Unsere Partner

PARTNER TEAM DEUTSCHLAND

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.