Jugend Team Deutschland gut vorbereitet für B...
25 Fotos wurden von der Jury vorausgewählt. Copyright: dsj
Jetzt abstimmen für „Mein Engagement“
Kathrin Boron (2. v.r.) freut sich mit Gudrun Doll-Tepper, Frank Daumann und Alfons Hörmann (v.l.) über das Stipendium. Foto: DOSB
Kathrin Boron ist DOSB-Stipendiatin 2018
Wandern gehört noch immer zu den beliebten Aktivitäten im Wald. Foto: picture-alliance
Im Wald bewegt: Vom Wandern zum Plogging
Alle News

Was Sportdeutschland bewegt...

Bädersterben in Deutschland 

In Deutschland gibt es derzeit rund 6500 Bäder. In den vergangenen 17 Jahren sind durchschnittlich jährlich 80 Bäder geschlossen worden. Rund 50 Prozent aller Bäder in Deutschland sind überholungsbedürftig. An vielen Schulen fällt der Schwimmunterrricht aus.

Und die DLRG gab kürzlich die aktuellen Zahlen zur  Badeunfall-Statistik bekannt. In Deutschland gab es in diesem Jahr bis Anfang August bereits 279 tödlich verlaufende Badeunfälle. Das sind 37 mehr als im Jahr davor. Dabei zählt zu den häufigsten Ursachen  - vor allem bei Kindern - mangelnde Schwimmfähigkeit. 

Die Bäderallianz Deutschland fordert deshalb seit längerem einen Masterplan Bäder Deutschland.

Sportarena Wald

Rund 4,5 Millionen Deutsche, die in Vereinen organisiert sind, treiben regelmäßig Sport in den Wäldern. In dieser Zahl nicht enthalten sind weitere Millionen aktive Sportler, die ohne Vereinsengagement unter dem grünen Dach reiten, joggen, radeln, Ski fahren oder wandern. Sei es wegen der reinen Luft, des kühlen Schattens oder der weichen Böden. Oder einfach, um Abwechslung von Hallen und Sportplätzen zu bekommen und das eigene Profil zu schärfen: Ohne Abfahrten und Anstiege in den Wäldern gäbe es keine attraktiven Strecken für Radler, Läufer oder Skifahrer.

Mit mehr als 200 regionalen Events in ganz Deutschland finden vom 14. bis 16. September 2018 erstmals die Deutschen Waldtage statt. Unter dem Motto „Wald bewegt“ laden Forstleute und Waldbesitzer gemeinsam mit Sportlerinnen und Sportlern zu Mitmach-Aktionen in die Wälder ein.

Sportentwicklung
Sportentwicklung im DOSB

Der organisierte Sport ist immer auch ein Spiegelbild seiner Zeit und der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Die Entwicklung seit 1945 unter dem Dach des Deutschen Sportbundes (DSB), nunmehr Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), von einem System des „Wettkampfsports für Jüngere“ zu einer Bewegung des „Sports für Alle“ dokumentiert dies nachhaltig und eindrucksvoll.

+ zum Bereich Sportentwicklung

Sport und Umwelt

Wandern gehört noch immer zu den beliebten Aktivitäten im Wald. Foto: picture-alliance
Im Wald bewegt: Vom Wandern zum Plogging

Sportliche Aktivitäten im Wald haben eine lange Tradition. Autor Detlef Kuhlmann spannt den Bogen vom Wandern zum Plogging.

mehr

Sport und Gesundheit

Deutsche bewegen sich immer weniger

Einer aktuellen Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge bewegt sich weltweit jeder vierte Erwachsene zu wenig und riskiert damit...

mehr
Jugendspiele Buenos Aires 2018

Olympische Jugendspiele 2018 News

Jugend Team Deutschland gut vorbereitet für Buenos Aires

Rund 100 Athleten und Trainer des Jugend Team Deutschland haben sich vergangenen Freitag (14.9.) beim DOSB in Frankfurt zum Kick-Off der Olympischen...

mehr

Die Sieger-Chance – mit der Zusatzlotterie der GlücksSpirale den Leistungssport fördern!

Reportagen

  • Vereinsgründer, Trainer, Lebensberater: Adschi Keim, vor mehr als 30 Jahren aus Pakistan nach Deutschland gekommen, ist alles in einem. In seinem Pak Orient Cricket Club München hilft der 61-Jährige jungen Migranten, sich im neuen Land und in einer fremden Kultur zurechtzufinden. Porträt eines außergewöhnlichen Integrationswerkes.
    „Damit niemand verloren geht“

    Vereinsgründer, Trainer, Lebensberater: Adschi Keim, vor mehr als 30 Jahren aus Pakistan nach Deutschland gekommen, ist alles in einem. In seinem Pak Orient Cricket Club München hilft der 61-Jährige jungen Migranten, sich im neuen Land und in einer fremden Kultur zurechtzufinden. Porträt eines außergewöhnlichen Integrationswerkes.

    Zur Webreportage
  • „Wenn wir das gut machen, entstehen Toleranz und Respekt – und beides macht Gemeinschaften reicher“, sagt Stefan Kunz, Vorsitzender des FV Gonnesweiler. Eine Reportage über einen Sportverein, der sich mit Haut und Haaren und viel Verstand der Flüchtlingshilfe verschrieben hat.
    Mehr als Sport

    „Wenn wir das gut machen, entstehen Toleranz und Respekt – und beides macht Gemeinschaften reicher“, sagt Stefan Kunz, Vorsitzender des FV Gonnesweiler. Eine Reportage über einen Sportverein, der sich mit Haut und Haaren und viel Verstand der Flüchtlingshilfe verschrieben hat.

    Zur Webreportage
  • Im vergangenen Jahr wurde bereits mehrfach über den Fotowettbewerb „Mein Leben im Verein“ berichtet, der vom Bundesprogramm „Integration durch Sport“ und der dpa Picture-Alliance deutschlandweit durchgeführt worden ist. Wie das Vereinsleben dieser drei Sieger jenseits der plakativen Fotos aussieht, wie sie sich mal zufällig, mal planvoll dem Thema Integration nähern, davon erzählt die folgende, einprägsame Webreportage.
    Besuch bei Siegern

    Im vergangenen Jahr wurde bereits mehrfach über den Fotowettbewerb „Mein Leben im Verein“ berichtet, der vom Bundesprogramm „Integration durch Sport“ und der dpa Picture-Alliance deutschlandweit durchgeführt worden ist. Wie das Vereinsleben dieser drei Sieger jenseits der plakativen Fotos aussieht, wie sie sich mal zufällig, mal planvoll dem Thema Integration nähern, davon erzählt die folgende, einprägsame Webreportage.

    Zur Webreportage

Veranstaltungen

(Niedersachsen) Sportabzeichenabnahme 28.05.2018 - 24.09.2018 Stadion Ellernfeld, 26603 Aurich, 18:00 - 20:00 Uhr
Volleyball Weltmeisterschaft Männer 09.09.2018 - 30.09.2018 Bulgarien, Italien
Reiten Weltmeisterschaft 11.09.2018 - 23.09.2018 Tryon/ USA
weitere Termine

Unsere Partner

PARTNER TEAM DEUTSCHLAND

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.