Das Qualifizierungssystem der Sportorganisationen

Der Geschäftsbereich Sportentwicklung im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) hat eine neue Broschüre mit dem Titel „Das Qualifizierungssystem der Sportorganisationen“ vorgelegt.

Trainer und Übungsleiter können sich ab sofort mit der neuen Broschüre über das Qualifizierungssystem des DOSB informieren. Foto: picture-alliance
Trainer und Übungsleiter können sich ab sofort mit der neuen Broschüre über das Qualifizierungssystem des DOSB informieren. Foto: picture-alliance

Das Heft fasst in sieben kurzen Kapiteln auf insgesamt 70 Seiten wichtige Grundlageninformationen über das Qualifizierungswesen des organisierten Sports zusammen. Zunächst werden die verschiedenen Ausbildungsgänge einschließlich der diversen Vorstufenqualifikationen (z.B. Gruppenhelfer/in) vorgestellt: Trainer/in für den sportartspezifischen Leistungs- oder Breitensport, Übungsleiter/in sportartübergreifender Breitensport, Jugendleiter/in, Vereinsmanager/in und Sportphysiotherapie.

Nach einem Abschnitt über „Bildungsangebote im Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen“, der auch noch einmal sehr deutlich zum Ausdruck bringt, dass sich die Ausbildungsgänge im Sport den Bedürfnissen der sporttreibenden bzw. am Sport interessierten Menschen orientieren müssen, folgt eine Präsentation und Würdigung der DOSB-Akademien (Trainerakademie Köln des DOSB, Führungs-Akademie des DOSB und Deutsche Olympische Akademie Willi Daume). Im Kapitel V werden die Bundeswehr und die Bundespolizei als DOSB-Ausbildungspartner vorgestellt. Daten, Zahlen und Fakten über die DOSB-Lizenzen findet der Leser bzw. die Leserin der Broschüre in einer Abbildung auf Seite 57, die gleichsam ein Ranking der gegenwärtigen Nachfrage der Abschlüsse für das Kalenderjahr 2009 darstellt. Demnach sind 168.902 gültige Lizenzen für den/die Übungsleiter/in-C „sportartübergreifender Breitensport“ vergeben, gefolgt von der Trainer/in-C-Lizenz Leistungssport (120.301 gültige Lizenzen) und der Trainer/in-C-Lizenz Breitensport (102.348). Die weiteren zehn Abschlüsse liegen dagegen nur noch im niedrigen fünfstelligen Bereich, und zwar angeführt von dem/der Übungsleiter/in-B/R „Sport in der Rehabilitation“ (36.880). Ganz am Ende der Statistik liegen der/die Vereinsmangager/in-B (1.277) und der/die Trainer/in-A Breitensport (467).

Im siebten und letzten Kapitel werden „Häufig gestellte Fragen“ (z.B. „Wie lange ist eine Lizenz gültig?“) knapp und verständlich beantwortet. Eine Aufstellung der Mitgliedsorganisationen des DOSB mit zugehöriger Internetadresse, das Organigramm des DOSB und ein Strukturschema des DOSB-Qualifizierungssystems runden die Broschüre (1. Auflage: 2.500 Stück) ab, die zwischendurch immer mal wieder mit kurzen Statements prominenter Funktionsträger (z.B. dem Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz) genauso angereicht wird wie mit Aussagen von weniger prominenten Lizenzinhabern (z.B. dem Trainer-C für Leistungssport im Ringen, Roman Korlokov) und Lizenzinhaberinnen wie Birigt Bellwon als Übungsleiterin-B für „Sport in der Prävention“.

Im Vorwort zur Broschüre erläutert DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach den zentralen Stellenwert des Aus- und Fortbildungssystem der Sportorganisationen: „Mithilfe geeigneter Lizenzstufen können sich interessierte und engagierte Vereinsmitglieder heute für alle Arten eines aktiven ehrenamtlichen und freiwilligen Engagements im Sportverein bis hin zu einer beruflichen Tätigkeit als Trainerin oder Trainer eines Fachverbandes qualifizieren“. Die Vizepräsidentin Bildung und Olympische Erziehung im DOSB, Prof. Gudrun Doll-Tepper, verdeutlicht auch die Rolle des DOSB im Themenfeld Bildung und Qualifizierung für die Mitgliedsorganisationen; weiter schreibt sie an anderer Stelle: „Sport bildet – nicht nur in seinen formalen Ausbildungssystemen, sondern auch durch das Sporttreiben und Engagement in den Vereinen selbst. Informelle Bildungsprozesse, die sich durch den aktiven Sport und die Teilhabe in den Vereinen entwickeln, gewinnen in einer sich immer schneller verändernden Welt an Bedeutung“.

Die neue Broschüre kann bezogen werden über E-mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailoffice@remove-this.dosb.de


  • Trainer und Übungsleiter können sich ab sofort mit der neuen Broschüre über das Qualifizierungssystem des DOSB informieren. Foto: picture-alliance
    Trainer und Übungsleiter können sich ab sofort mit der neuen Broschüre über das Qualifizierungssystem des DOSB informieren. Foto: picture-alliance