Deutschlandfunk: Bundesbürger in ganz Deutschland glauben an Leipziger Olympia-Chancen

SPORT + MARKT : Außergewöhnlich große Zustimmung

SPORT + MARKT : Außergewöhnlich große Zustimmung

Die Leipziger Olympiabewerbung 2012 ist inzwischen zu einer deutschen Bewerbung geworden: 92 Prozent der Bundesbürger sehen in der Ausrichtung der Sommerspiele 2012 eine hervorragende Möglichkeit, der Bundesrepublik in aller Welt ein positives Image zu verschaffen. Dies ist das Ergebnis einer jetzt im Deutschlandfunk veröffentlichten Umfrage des Kölner Marktforschungsinstituts SPORT+MARKT AG. Im Deutschlandfunk sagte Kommunikationschef Stephan Schroeder von SPORT + MARKT: „Diese außergewöhnlich starke Zustimmung von immerhin 58 Millionen Menschen beweist, daß Olympia die Bevölkerung besonders elektrisiert. Selbst die Bewerbung von Deutschland für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 fand nicht einen so starken Zuspruch wie Olympia in Leipzig“.

Die Bundesbürger sehen zudem gute Chancen für Leipzig, gegen die internationale Konkurrenz um den Zuschlag für 2012 zu bestehen:

58 Prozent der Befragten sehen die Sachsen auf einer Stufe mit Metropolen wie New York, London und Paris. Allerdings sind 22 Prozent der Meinung, die Bewerbung Leipzigs sei eine Verschwendung von Steuermitteln. Als Folge der Olympiabewerbung ist die Bekanntheit Leipzigs innerhalb von Deutschland gestiegen: 63 Prozent der Bevölkerung wissen, dass die Messestadt Kandidat für Deutschland ist. „Das ist zu diesem Zeitpunkt ein sensationeller Wert.

Vergleichsweise wissen nur 75 Prozent der Deutschen, dass sie Gastgeber der Fußball-WM 2006 sind, und dies gerade zwei Jahre vor dem Eröffnungsspiel“, so Schroeder im Deutschlandfunk.