Ein Herz für Kinder Millionen-Lauf gestartet

Noch bis 15. Dezember kann jeder beim Millionen-Lauf der Deutschen Telekom mitmachen und helfen eine Million Euro für die Stiftung "Ein Herz für Kinder" zu sammeln.

Telekom-Chef René Obermann (l.) unterstützt die Aktion und sammelt die ersten Kilometer. Foto: Deutsche Telekom
Telekom-Chef René Obermann (l.) unterstützt die Aktion und sammelt die ersten Kilometer. Foto: Deutsche Telekom

Denn für jeden gelaufenen Kilometer spendet das Bonner Unternehmen einen Euro. Eine Million Euro für eine Million Kilometer – das ist das ambitionierte Ziel des größten Charity-Laufs in Deutschland. Jeder, der sich bis zum 15. Dezember 2012 die Laufschuhe schnürt, hat die Chance nicht nur etwas Gutes für sich zu tun, sondern auch für benachteiligte Kinder. Bereits über 18.000 Läufer machen mit.

Unterstützung erhalten die Charity-Läufer von der Bundesliga-Stiftung, die bis zum 16. Bundesliga-Spieltag (7. bis 9. Dezember) ebenfalls Kilometer für den guten Zweck sammelt. Am zurückliegenden 8. Spieltag liefen die Spieler aller Bundesliga-Clubs bereits 2.136 Kilometer. Bundesliga-Stiftung und Telekom legen im Rahmen des Millionen-Laufs für jeden Kilometer der Bundesliga-Stars jeweils einen Euro drauf. Das bedeutet bisher weitere 4.272 Euro für „Ein Herz für Kinder“. Damit nimmt die Bundesliga-Stiftung auch außerhalb des Platzes die soziale Verantwortung des Profifußballs wahr.

Am Millionen-Lauf der Telekom kann jeder teilnehmen, der ein Smartphone besitzt und sich bei der kostenlosen Fitness-App „runtastic“ als Läufer registriert.

(Quelle: Deutsche Telekom)


  • Telekom-Chef René Obermann (l.) unterstützt die Aktion und sammelt die ersten Kilometer. Foto: Deutsche Telekom
    Telekom-Chef René Obermann (l.) unterstützt die Aktion und sammelt die ersten Kilometer. Foto: Deutsche Telekom