Inklusive E-Kart-Slalom-Trophy am Nürburgring

​​​​​​​Kinder und Jugendliche haben am 7. August 2022 am Nürburgring die Möglichkeit, Erfahrungen im Inklusiven E-Slalom-Kart zu sammeln.

United in Dreams - Der Traum vom Rennfahren kann auch für Menschen mit Behinderungen wahr werden. Foto: Screenshot vom Video / DMSB
United in Dreams - Der Traum vom Rennfahren kann auch für Menschen mit Behinderungen wahr werden. Foto: Screenshot vom Video / DMSB

Zudem können sie sich für einen Startplatz im finalen Wettbewerb, 20. - 21. August am Lausitzring, qualifizieren. Dies ist das fünfte Sichtungsevent einer Reihe nach Veranstaltungen in Hessen, Sachsen-Anhalt, Baden Württemberg und Bayern.

In Kooperation mit X4in e.V. – Experience for Innovation geht der Deutsche Motor Sport Bund einen neuen inklusiven Weg. Das Projekt, gefördert durch die Aktion Mensch, ermöglicht das gegenseitige Kennenlernen und Zusammenwirken der Kinder und Jugendlichen bei der beliebten Einstiegsdisziplin Kartslalom, verankert den Gedanken der selbstbestimmten und gleichberechtigten Teilhabe schon früh im Bewusstsein der jungen Menschen und stärkt Kinder und Jugendliche mit Behinderungen in der Gesellschaft.

Jürgen Hieke, DMSB Präsidiumsmitglied und Vorstand des ADAC Westfalen, betont:  „Der Motorsport zeigt mit seinen technischen Möglichkeiten, dass Menschen mit und ohne körperliche Einschränkungen durchaus einen chancengerechten Wettbewerb austragen können.“  Und Gernot Müschenborn, Event-Inklusionsmanager beim Deutschen Motor Sport Bund, ergänzt: „Es ist toll miterleben zu dürfen, mit welchem Engagement aller Beteiligten dieses Projekt weiter Fahrt aufnimmt und umgesetzt wird. Mit den ersten Sichtungsveranstaltungen haben wir eindrucksvoll gesehen, wie wichtig dieses Projekt ist und wie es vor allem auch wahrgenommen und angenommen wird.“

Die Inklusive E-Kart-Slalom-Trophy ist eine Veranstaltungsreihe, die für junge Menschen mit und ohne körperliche Einschränkungen ausgeschrieben ist und von United in Dreams ins Leben gerufen wurde. Die Trophy besteht aus mehreren regionalen Sichtungsveranstaltungen und einem finalen Wettbewerb. Die Sichtungsläufe bieten den Teilnehmenden die Möglichkeit, ihr Können in der Disziplin Kart-Slalom mit einem speziell entwickelten E-Kart unter wettbewerbsgerechten Voraussetzungen unter Beweis zu stellen.

Weitere Infos gibt es hier: https://www.unitedindreams.de/

Hier geht es zum Video >>>

Das Projekt „Event-Inklusionsmanager*innen im Sport“, kurz „EVI“ des DOSB, eröffnet Menschen mit Behinderungen mehr Chancen im Arbeitsmarkt Sport und sorgt für mehr Barrierefreiheit und Inklusion bei Sportevents. Das EVI-Projekt wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aus den Mitteln des Ausgleichsfonds gefördert. 

(Quelle: DMSB)


  • United in Dreams - Der Traum vom Rennfahren kann auch für Menschen mit Behinderungen wahr werden. Foto: Screenshot vom Video / DMSB
    Ein leerer Rollstuhl steht neben einer Kartbahn, auf der ein Kart von hinten zu sehen ist.