Gemeinsam besser

Der DOSB organisiert am 19. November eine Fachtagung zur Kooperation zwischen Migrantenorganisationen und dem organisierten Sport.

Veranstaltung soll aufzeigen, welche Win-Win Situationen durch eine Zusammenarbeit entstehen können. Foto: iStock
Veranstaltung soll aufzeigen, welche Win-Win Situationen durch eine Zusammenarbeit entstehen können. Foto: iStock

Welchen Mehrwert haben Kooperationen zwischen Sportorganisationen und Migrantenverbänden? Wie gelingt die Zusammenarbeit? Und welche guten Beispiele gibt es bundesweit schon? Diese und viele weitere Fragen soll die Tagung beantworten.

Am 19. November 2021 richtet der DOSB eine Fachtagung zur Kooperation zwischen Migrantenorganisationen und dem organisierten Sport aus. Dabei kommen Expert*innen aus beiden Themenfeldern sowie aus Wissenschaft und Praxis zu Wort und diskutieren mit den Teilnehmer*innen über ihre Erfahrungen.

Ziel dieser bundesweiten Veranstaltung ist es, aufzuzeigen welche Win-Win Situationen durch eine Zusammenarbeit entstehen können. Darüber hinaus sollen gute und bereits erfolgreiche Kooperationen aufgezeigt und ein übergreifendes Netzwerk angestoßen werden. Angesprochen sind Multiplikator*innen und Interessierte aus dem Sport sowie von Migranten(selbst)organisationen, die herzlich eingeladen sind an der Fachtagung teilzunehmen und Ihre Erfahrungen zu teilen.

Die Teilnehmer*innen erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit der Vorstellung einer Expertise zum Thema sowie einer Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen aus Wissenschaft sowie dem aktuellen DOSB Projekt „GeniAL: gemeinsam bewegen - gesund leben im Alter“. Am Nachmittag werden in einem World-Cafe Format Beispiele und Fragen aus der Praxis bearbeitet und die Frage geklärt, wie erfolgreiche Kooperationen gelingen können.

Durch die Fachtagung, die in Präsenz in den Räumlichkeiten des DOSB in Frankfurt stattfinden wird, führt Prasanna Oommen, die bereits seit vielen Jahren an den Schnittstellen von Kultur, kultureller Bildung, Diversität, digitaler Transformation und politischer Kommunikation als Moderatorin, Kommunikationsberaterin und Autorin arbeitet.

Gefördert wird die Veranstaltung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Der Flyer zum Fachtag kann hier aufgerufen werden. Bitte beachten Sie die Corona Regelung (Voraussetzung zur Teilnahme ist 3G) sowie die eingeschränkte Anzahl der Personen (max. 50 Personen)

Die Anmeldung erfolgt über das Portal meetingmasters.

Rückfragen zur Veranstaltung beantwortet Ihnen Sabine Landau (landau@remove-this.dosb.de).

(Quelle: DOSB)


  • Veranstaltung soll aufzeigen, welche Win-Win Situationen durch eine Zusammenarbeit entstehen können. Foto: iStock
    Menschen verschiedenen Alters, Geschlechts und Nationalität paddeln gemeinsam in einem Kanu Foto: iStock