Thüringer „Sterne des Sports“ in Silber auf Distanz verliehen!

„Wenn die Kinder nicht zur Schanze kommen – kommt die Schanze zu den Kindern!" - Landessieg für Thüringen und Großer „Stern des Sports“ in Silber 2021 für den SC „Motor“ Zella-Mehlis.

Fotorechte: SC „Motor“ Zella-Mehlis e. V.
Fotorechte: SC „Motor“ Zella-Mehlis e. V.

Volksbanken Raiffeisenbanken in Thüringen und Landessportbund Thüringen zeichnen Sportverein SC „Motor“ Zella-Mehlis mit dem 1. Platz aus. Platz 2 und ein Kleiner „Stern des Sports“ in Silber sowie 1.500 Euro Preisgeld erhält der Schwimmverein SVN 90 aus Nordhausen. Platz 3 und ebenfalls einen Kleinen „Stern des Sports“ in Silber sowie 1.000 Euro Preisgeld für den Mühltallauf-Verein Eisenberg/Thüringen. Förderpreise und je 500 Euro Preisgeld für die zwei Vereine TSV 1914 Berlstedt/Neumark und den SV Grün-Weiß Triptis Weimar.

Werbung machen und Neugierde wecken für das Skispringen bei Kindern und Jugendlichen – das hat sich der SC „Motor" Zella-Mehlis auf die Fahnen geschrieben. Und durch sein Projekt „Wenn die Kinder nicht zur Schanze kommen – kommt die Schanze zu den Kindern!" erfüllt der Verein dieses Ziel mit dem Bau einer mobilen Sprungschanze mit Leben. Ein preiswürdiges Projekt – so die Entscheidung der Jury bei der Vergabe der „Sterne des Sports“ in Silber 2021 in Thüringen und zeichnete den SC „Motor“ Zella-Mehlis mit dem Landessieg aus. In Anbetracht der Corona-Situation musste die für Mittwoch (24. November 2021) geplante feierliche Preisverleihung in Präsenz für alle fünf Finalist*innen in Weimar leider kurzfristig abgesagt werden. Die Preisübergabe erfolgt daher zusammen mit den betreuenden Volksbanken Raiffeisenbanken direkt vor Ort.

1.Platz: SC „Motor“ Zella-Mehlis e. V.

„Wenn die Kinder nicht zur Schanze kommen – kommt die Schanze zu den Kindern!" Diese zündende Idee hat der SC „Motor“ Zella-Mehlis vor zwei Jahren auf einem Kinder- und Familienfest gehabt. Mit einer kleinen mobilen Sprungschanze will der Verein in Zukunft bei solchen Events Werbung für das Skispringen machen. Viele Eltern haben Angst, dass dieser Sport zu gefährlich für ihr Kind ist. Deshalb sind die ersten Sprünge auf einer kleinen Schanze so wichtig, bei denen die Mädchen und Jungen die Sportart ausprobieren und für sich entdecken können. Der Thüringer Skiverband war sofort überzeugt, er bezahlte das Material. Die ehrenamtlichen Schanzenbauer des Vereins machten sich mit viel Erfahrung und Ausdauer an die Arbeit. Nach rund 400 Stunden Bohren, Schrauben, Flexen und Streichen ist die mobile Sprungschanze inzwischen fertig. Der Verein freut sich auf zahlreiche neugierige Kinder. Die Bewerbung wurde eingereicht bei der Volksbank Thüringen Mitte eG.

Homepage / Instagram

2.Platz: Schwimmverein SVN 90 e. V.

Der Schwimmverein SVN 90 e. V. bringt mit seinem „SPAM PROJECT – PROJEKT JUNGER SCHWIMMER FÜR PALLIATIVE MUSIK“ Musik auf die Palliativstation. Durch kleine Konzerte und Musiktherapie wird für Momente der Entspannung und Freude gesorgt. Neben Rock und Pop werden auch Klassiker gespielt, wobei zahlreiche Schwimmer*innen des Vereins diese Mini-Konzerte organisieren und selbst gestalten. Auch bekannte Musiker*innen aus der Region schlossen sich diesem tollen Engagement an. Mit Beginn der Corona-Pandemie wurden digitale Wohnzimmer-Konzerte initiiert, die im Krankenhaus kostenfrei über einen eigenen Kanal angeschaut werden konnten. Die Bewerbung wurde eingereicht bei der Nordthüringer Volksbank eG.

Homepage

3.Platz: Mühltallauf-Verein Eisenberg/Thüringen e.V

Nachdem der Eisenberger Mühltallauf erneut Corona-bedingt abgesagt werden musste, beschloss der Verein die bereits vorhandene Laufstrecke ganzjährig zu kennzeichnen. So wurden farbige Schilder entlang der Laufstrecke an Stahlpfählen angebracht, Erdhülsen gesetzt und Start bzw. Ziel ausgeschildert. Jedes Schild beinhaltet einen QR-Code, mithilfe dessen detailliertere Hinweise zur Laufstrecke sowie zum Verein selbst gegeben werden. Die farblich unterschiedlichen Schilder entsprechen verschiedenen Lauflängen zwischen zwei und 15 km, sodass die Streckenlänge je individuell gewählt werden kann. Die Bewerbung wurde eingereicht bei der Volksbank eG Gera-Jena-Rudolstadt

Homepage

Für den SC „Motor" Zella-Mehlis findet der Wettbewerb nun auf Bundesebene seine Fortsetzung. Der Verein wird Thüringen bei der Verleihung der bundesweiten „Sterne des Sports“ in Gold vertreten. Diese werden am Montag, 24. Januar 2022, von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin verliehen.

(Quelle: Genossenschaftsverband – Verband der Regionen / DOSB)


  • Fotorechte: SC „Motor“ Zella-Mehlis e. V.
    Fotorechte: SC „Motor“ Zella-Mehlis e. V.