Sportentwicklungsbericht - Hintergrund

Die Sportentwicklungsberichte – „Analysen zur Situation des Sports in Deutschland“ stellen eine Weiterentwicklung der Finanz- und Strukturanalysen des deutschen Sports (FISAS) dar mit dem Ziel, die Entscheidungsträger im organisierten Sport zeitnah mit politikfeld- und managementrelevanten Informationen zu versorgen. Mit Hilfe dieser Unterstützung soll die Wettbewerbsfähigkeit des organisierten Sports in Zeiten leerer öffentlicher Kassen und eines dynamischen sozialen Wandels gestärkt werden. Das Vorhaben wird finanziert von den Landessportbünden, dem Deutschen  Olympischen Sportbund (DOSB) sowie dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp). Mit der Projektleitung wurde Prof. Dr. Christoph Breuer vom Institut für Sportökonomie und Sportmanagement der Deutschen Sporthochschule Köln beauftragt. Als Methode kam eine Online-Befragung zum Einsatz.
 
Methodischer Kerngedanke des Vorhabens ist es, ein Paneldesign aufzubauen. Das heißt, die gleichen Sportvereine sollen alle zwei Jahre zur ihrer Situation befragt werden. Dann würden erstmalig systematische Informationen zur Entwicklung der Sportvereine vorliegen, die sich auch für prognostische Zwecke nutzen ließen.

Der Sportentwicklungsbericht besteht aus folgenden Teilberichten:

  1. Kurzfassung (in verschiedenen Sprachen)
  2. Einleitung
  3. Die Situation des Sports in Deutschland - Betrachtung nach Themenfeldern
  4. Die Situation des Sport in Deutschland - Betrachtung nach Regionen
  5. Theoretischer Hintergrund: Produktion von Handlungs-und Legitimationswissen
  6. Methode
  7. Literatur und Anhang

Download Sportentwicklungsbericht 2015/2016

Analyse zur Situation der Sportvereine in Deutschland

Der Sportentwicklungsbericht ("SEB") hat sich in den letzten Jahren als das Instrument der wissenschaftlichen Sportpolitikberatung etabliert. Im zweijährigen Turnus werden vom Team der Deutschen Sporthochschule Köln unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph Breuer Daten der bundesdeutschen Sportvereine erhoben und repräsentative Befunde aufbereitet, die für Sportpraxis und Sportpolitik unverzichtbare Befunde zur aktuellen Situation des Vereinssports, aber auch Hinweise auf bedeutsame Veränderungen liefern.

Seit 2005 wird der "SEB" vom DOSB, allen 16 Landessportbünden sowie dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft finanziert. Auch an der sechsten Befragungswelle haben sich erneut mehr als 20.000 Sportvereine beteiligt.

Band 1: Analyse zur Situation der Sportvereine in Deutschland

Zusammenfassung / Bundesbericht

Zusammenfassung

Einleitung

Sportvereine in Deutschland - ein Überblick

Themenberichte

Sportvereine, Sportbünde und Flüchtlinge

Integrationsleistungen der Sportvereine in Deutschland

Prävention von und Intervention bei sexualiserter Gewalt im Sportverein

Sportvereine im Wandel

Länderberichte

Sportvereine in Baden-Württemberg

Sportvereine in Bayern

Sportvereine in Berlin

Sportvereine in Brandenburg

Sportvereine in Bremen

Sportvereine in Hamburg

Sportvereine in Hessen

Sportvereine in Mecklenburg-Vorpommern

Sportvereine in Niedersachsen

Sportvereine in Nordrhein-Westfalen

Sportvereine in Rheinland-Pfalz

Sportvereine im Saarland

Sportvereine in Sachsen

Sportvereine in Sachsen-Anhalt

Sportvereine in Schleswig-Holstein

Sportvereine in Thüringen

Theoretischer Hintergrund / Methode

Theoretischer Hintergrund

Methode

Literatur

Anhang Fragebogen

Band 2: Weiterführende Strukturanalysen

SEB -Mehr Wissen für den Sport

Einleitung

Sportentwicklungsberichte 2005 bis 2016 - Mehr Wissen für den Sport

Situation und Entwicklung ausgewählter Sportarten in Deutschland

Situation und Entwicklung der Fußballvereine 2013 bis 2014

Situation und Entwicklung der Fußballvereine 2015 bis 2016

Situation und Entwicklung der Pferdesportvereine und -betriebe 2013

Situation und Entwicklung der Pferdesportvereine und -betriebe 2015

Wassersportvereine in Deutschland

Situation und Entwicklung der Rudervereine

Routinedaten für den Sportentwicklungsbericht

Kampf- und Schiedsrichter in Deutschland

Fußballschiedsrichter in Deutschland

Kreis- und Stadtsportbünde in Deutschland

Theoretischer Hintergrund / Literatur

Theoretischer Hintergrund

Literatur

Anhang

Gesamt- und Ergänzungsband liegen vor

Der Gesamtband "Sportentwicklungsbericht 2015/2016" sowie ein umfangreicher Ergänzungsband liegen vor und können ab sofort über den Buchhandel bzw. den Sportverlag Strauß bezogen werden.

Auf annähernd 1.500 Seiten bietet die jetzt vorgestellte Publikation repräsentative Befunde zur Situation bundesdeutscher Sportvereine. Erneut haben sich mehr als 20.000 Vereine an der nunmehr zum fünften Mal durchgeführten Onlinebefragung beteiligt. Nähere Informationen können Sie der gemeinsamen Presseerklärung von Deutschem Olympischem Sportbund (DOSB), Deutscher Sporthochschule Köln und Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) entnehmen. Die wichtigsten Ergebnisse stehen zudem als Kurzfassung in deutscher und englischer Sprache zum Download bereit.

Pressemeldung zum Sportentwicklungsbericht 2015/2016 (PDF, 305KB)

Sportentwicklungsbericht 2015/2016 - Kurzfassung (PDF, 1MB)

Sport Development Report 2015/2016 - Abbreviated Version (PDF, 1MB)

Analyse zur Situation der Sportvereine in Deutschland

Der Sportentwicklungsbericht ("SEB") hat sich in den letzten Jahren als das Instrument der wissenschaftlichen Sportpolitikberatung etabliert. Im zweijährigen Turnus werden vom Team der Deutschen Sporthochschule Köln unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph Breuer Daten der bundesdeutschen Sportvereine erhoben und repräsentative Befunde aufbereitet, die für Sportpraxis und Sportpolitik unverzichtbare Befunde zur aktuellen Situation des Vereinssports, aber auch Hinweise auf bedeutsame Veränderungen liefern.

Seit 2005 wird der "SEB" vom DOSB, allen 16 Landessportbünden sowie dem Bundesinstitut für Sportwissenschaft finanziert. Auch an der sechsten Befragungswelle haben sich erneut mehr als 20.000 Sportvereine beteiligt. Die Ergebnisse des neuesten "Bundesberichts" ("SEB 2015/2016") stehen - rechtzeitig zum Parlamentarischen Abend des Deutschen Sports (Berlin, 5. Juli 2016) - nunmehr erstmals zum Download bereit.

Download: Bundesbericht 2015/2016

Partner "Sport für Alle"

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.