In Hannover leuchten die Sterne im Doppelpack

Die Hannoverische Volksbank hat am 20. Juli in einer Live-Veranstaltung den „Stern des Sport“ in Gold nachträglich an den Bundessieger 2020 – IcanDo e,V. - übergeben. Und auch der Gewinnerverein des „Großen Stern des Sports“ in Bronze wurde vor Ort auf der Bühne ausgezeichnet.

Ein schöner Anlass, eine perfekte Location und viel Euphorie, endlich wieder bei einer Live-Veranstaltung die Sportvereine für ihr Engagement auszuzeichnen – so lässt sich die Veranstaltung der Hannoverschen Volksbank im EXPOWAL in Hannover zusammenfassen.

IcanDo e.V. wurde für die verpasste Chance, den „Goldenen Stern des Sports“ in Berlin durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier entgegenzunehmen mit der Live-Übergabe in Hannover entschädigt. Die langersehnte Trophäe überreichte Frau Dr. Petra Tzschoppe, DOSB-Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung, an Projektleiter Olaf Zajonc. Im Interview zog er bereits eine positive Bilanz über die Teilnahme am Wettbewerb. Trotz der schweren Rahmenbedingungen für Vereine in der Corona-Pandemie profitiert der Verein durch die öffentliche Aufmerksamkeit enorm von dem Bundessieg. Neben vielen Anfragen von Interessierten und Öffentlichkeit erreichen den Verein auch viele Kooperationsangebote.

Den „Stern des Sports“ in Bronze für das Wettbewerbsjahr 2021 sicherte sich der Garbsener SC. Mit dem Engagement "Sport als Chance" können die Mädchen im Verein, unabhängig von der sozialen und kulturellen Herkunft, innerhalb der Peer-Gruppe soziale Kontakte knüpfen. Die Mädchen erfahren auf verschiedenen Ebenen Teamgeist, Regelbewusstsein und Chancengleichheit und setzen sich mit der eigenen sowie fremden Kulturen auseinander. Darüber hinaus lernen sie Stärken und Schwächen wahrzunehmen und einzuschätzen. Der Garbsener SC bietet den Mädchen einen geschützten Raum und gilt als Rückzugsort. Mit dem Gewinn des „Stern des Sports“ in Bronze ist der Verein für das Landesfinale in Niedersachen qualifiziert und sichert sich 1.500 EUR für die Vereinskasse.

Zusätzlich wurde in Hannover besonderes Engagement für die (Rück-)Gewinnung von Mitgliedern ausgezeichnet. „Viele Vereine haben in den Corona-Lockdowns Mitglieder verloren und haben kreative Aktionen gestartet, um diesen Trend umzukehren“, weiß Jürgen Wache, Sprecher des Vorstands der Hannoverschen Volksbank. Drei Vereine wurden von der Hannoverschen Volksbank mit einem „Mitglieder-Stern“ ausgezeichnet:

  • SV Odin (Wikingerraum)
  • SV Wacker Osterwald (Schokladenverteilung „Kalorien loswerden)
  • TSV Neustadt (Familiensport)

Boris Rump, Projektleiter „Sterne des Sports“ des Deutschen Olympischen Sportbundes sagte am Ende der Veranstaltung: „So schön die heutige Veranstaltung in Hannover war, den diesjährigen Bronzepreissiegern wünschen wir dennoch, dass sie ihren Weg auf die große LIVE-Bühne in der Berliner DZ BANK im Januar 2022 finden.“