Innsbruck 2012 – Deutsche Erfolge in Loipe und im Eiskanal

Biathlon-Sieg in der Verlängerung und Medaillenfahrten im Eiskanal: Die deutschen Nachwuchsathleten sind bei den Olympischen Jugend-Winterspielen auch am Montag wieder erfolgreich gewesen.

Niklas Homberg jubelte im Ziel: Erst über Silber, dann über Gold. Foto: Liao Yujie/Xinhua
Niklas Homberg jubelte im Ziel: Erst über Silber, dann über Gold. Foto: Liao Yujie/Xinhua

Biathlet Niklas Homberg kam im Verfolger über zehn Kilometer zwar nur als Zweiter ins Ziel, durfte sich in der Seefeld-Arena aber dennoch über Gold freuen. Bei den Frauen gewann Franziska Preuß über 7,5 Kilometer 24 Stunden nach ihrem Goldlauf im Sprint Silber in der Verfolgung. Rodlerin Saskia Langer aus Zwickau fuhr im Einer auf der Olympiabahn in Igls ebenso auf Platz zwei wie Tim Brendel (Berchtesgaden) und Florian Funk (Bad Feilnbach) im Doppelsitzer.

 

„Das ist ein ziemlich geiles Gefühl. Es war schon das Ziel, eine Medaille zu holen. Auch wenn es nur Jugend-Olympia ist: Man will gewinnen“, sagte der Berchtesgadener Homberg. Bei seinem Sieg profitierte der 17-Jährige allerdings von einem Missgeschick des vermeintlichen Siegers Stuart Harden. Der Kanadier lag im Ziel zwar vor Homberg, hatte nach einem Fehler im letzten Schießen aber vergessen, in die Strafrunde einzubiegen und bekam nachträglich eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt, die ihn auf Platz sieben zurückfallen ließ. „Ich kann es nicht glauben“, sagte Harden, der in Jubelpose und mit seiner Landesflagge über die Ziellinie gefahren war.

 

Freude pur dagegen bei Homberg, der als Sechster ins Rennen gegangen war. Auf der Schlussrunde überholte er den Esten Rene Zahnka und skatete trotz vier Schießfehlern zu Gold. Davon erfuhr der 17-Jährige aber erst kurz nach dem Zieleinlauf. „Wegen meiner Ohrstöpsel habe ich nichts mitgekriegt“, sagte der Teenager. Maximilian Janke (Oberhof/4 Schießfehler) lieferte ebenfalls einen tollen Wettbewerb und stürmte von Rang 14 auf Rang vier.

 

Die 17-jährige Preuß vom SC Haag war trotz des verspielten Vorsprungs auf die spätere Siegerin Ulijana Kajschewa (Russland) mit Rang zwei voll zufrieden. „Weil ich nie gedacht hätte, dass ich hier Gold und Silber holen würde“, sagte Preuß, die erst vor zwei Jahren aus der Leichtathletik ins Biathlon-Lager gewechselt war. Laura Hengelhaupt (Zella-Mehlis) wurde 22.

 

Die 16 Jahre alte Rodlerin Saskia Langer verpasste im Olympic Sliding Centre in Igls nach Bestzeit im ersten Lauf die Goldmedaille um 0,217 Sekunden. Zum Sieg fuhr Miriam-Stefanie Kastlunger aus Österreich. „Da war die Anspannung einfach zu groß, das wirklich dann runter zu ziehen und zu zeigen was ich kann“, meinte die 16-Jährige, die am Dienstag im Teamwettbewerb erneut Medaillenchancen hat.

 

Im Doppelsitzer mussten sich Tim Brendel und Florian Funk nur dem italienischen Duo Florian Gruber/Simon Kainzwaldner geschlagen geben.

 

Eiskunstläufer Niko Ulanovsky (Dortmund) erzielte in der Kür Saisonbestleistung und erkämpfte nach wurde nach Platz vier im Kurzprogramm Gesamt-Fünfter. Es gewann der favorisierte Chinese Yan Han.

 

Im Eisschnelllaufen kam Niklas Kamphausen (Berlin) beim Sieg von Yang Fan (China) über 1500 Meter auf Rang 16. Über die gleiche Distanz sprang bei den Frauen der achte Platz für Leia Behlau (Erfurt) heraus. Wie schon über die 500 Meter triumphierte Jang Mi (Südkorea), die sich zur ersten Doppelsiegerin bei diesen Jugend-Winterspielen aufschwang.

 

Ihre am Vortag gewonnenen Medaillen erhielten am Abend bei der Siegerehrung auf der Medals Plaza im Innsbrucker Stadtzentrum neben Homberg und Preuß auch die Rodler Christian Paffe aus Hallenberg (Gold) und Toni Gräfe aus Ilmenau (Bronze).

 

(Quelle: SID)


  • Niklas Homberg jubelte im Ziel: Erst über Silber, dann über Gold. Foto: Liao Yujie/Xinhua
    Niklas Homberg jubelte im Ziel: Erst über Silber, dann über Gold. Foto: Liao Yujie/Xinhua
  • Die Medaillen gab es am Abend für Rodel-Sieger Christian Paffe (Mi.) und den Drittplatzierten Toni Gräfe (re.). Foto: Bai Xuefei/Xinhua
    Die Medaillen gab es am Abend für Rodel-Sieger Christian Paffe (Mi.) und den Drittplatzierten Toni Gräfe (re.). Foto: Bai Xuefei/Xinhua
  • Silbermedaillengewinnerin Franziska Preuß gratulierte im Ziel der russischen Siegerin Ulijana Kajschewa. Foto: Liao Yujie/Xinhua
    Silbermedaillengewinnerin Franziska Preuß gratulierte im Ziel der russischen Siegerin Ulijana Kajschewa. Foto: Liao Yujie/Xinhua
  • Tim Brendel und Florian Funk gewannen Silber im Doppelsitzer-Wettbewerb auf der Rodelbahn in Igels. Foto: Bai Xuefei/Xinhua
    Tim Brendel und Florian Funk gewannen Silber im Doppelsitzer-Wettbewerb auf der Rodelbahn in Igels. Foto: Bai Xuefei/Xinhua
  • Rodlerin Saskia Langer belegte im Einzelwettbewerb Rang zwei. Foto: Bai Xuefei/Xinhua
    Rodlerin Saskia Langer belegte im Einzelwettbewerb Rang zwei. Foto: Bai Xuefei/Xinhua