Presseeinladung: "Starke Netze gegen Gewalt"

Die Sieger im zweiten bundesweiten Wettbewerb „Starke Netze gegen Gewalt!“ stehen fest: Der Karateverein Zanshin-Siegerland, der Taekwondo-Verein Seoul Marburg und der TSV Hattstedt haben auf lokaler und regionaler Ebene die besten Ideen und Initiativen im Kampf gegen Gewalt an Frauen präsentiert. Die Sportvereine haben mit Hilfe von Kooperationspartnern das Thema in der Öffentlichkeit bekannt gemacht, gezielt Frauen mit Migrationshintergrund angesprochen oder Selbstbehauptungskurse für Mädchen und Frauen mit und ohne Behinderung organisiert.

 

Die Parlamentarische Staatssekretärin Elke Ferner, Schirmfrau Regina Halmich und DOSB-Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung, Dr. Petra Tzschoppe, zeichnen die Gewinner des mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Wettbewerbes aus.

 

Zur Preisverleihung am

 

Montag, den 30. November 2015, 11.00 Uhr

im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Glinkastraße 24, 10117 Berlin

 

laden wir herzlich ein.

 

Bitte melden Sie sich bei Manuela Oys (oys@remove-this.dosb.de oder telefonisch unter 069 / 67 00 255) bis Donnerstag, 26. November, an.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Aktion.

 

Neben den Preisträgerinnen und Preisträgern nehmen auch einige Partner/innen der Aktion „Starke Netze gegen Gewalt: Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen!“ teil. Gern koordinieren wir Ihre Interviewwünsche.

 

Partner/innen sind der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe, die Bundesvernetzungsstelle Frauenhauskoordinierung, die Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen, die Bundesvereinigung Lebenshilfe, der WEISSE RING, das UN Women Nationales Komitee Deutschland, der Deutsche Behindertensportverband, der Deutsche Aikido-Bund, der Deutsche Judo-Bund, der Deutsche Ju-Jutsu Verband, der Deutsche Karate Verband, und die Deutsche Taekwondo Union.