Franz Brümmer mit Hans Hass Fifty Fathoms Award geehrt

Prof. Dr. Franz Brümmer, Präsident des Verbandes der deutschen Sporttaucher (VDST) und ein wissenschaftlicher Weggefährte des Meeresforschers Hans Hass, ist mit dem Hans Hass Fifty Fathoms Award ausgezeichnet worden.

Verleihung des Hans Hass Awards im Rahmen der 50. Messe boot in Düsseldorf (v.li.): Leslie Leaney, Historical Diving Society USA, Krov Menuhin, Vorsitzender des Hans Hass Fifty Fathoms Award Komitees, Dr. Meta Raunig-Hass, Prof. Dr. Franz Brümmer und Wolfgang Theis, Geschäftsführer Blancpain Deutschland.  Foto: VDST / Frank Schneider
Verleihung des Hans Hass Awards im Rahmen der 50. Messe boot in Düsseldorf (v.li.): Leslie Leaney, Historical Diving Society USA, Krov Menuhin, Vorsitzender des Hans Hass Fifty Fathoms Award Komitees, Dr. Meta Raunig-Hass, Prof. Dr. Franz Brümmer und Wolfgang Theis, Geschäftsführer Blancpain Deutschland. Foto: VDST / Frank Schneider

Alle zwei Jahre wird eine dem Meer verbundene Person mit dem Hans Hass Fifty Fathoms Award geehrt. In diesem Jahr, zum 100. Geburtstag von Hans Hass, findet die Verleihung im Rahmen der 50. Messe boot in Düsseldorf und im Aquazoo Düsseldorf statt. Die internationale Jury wählte in Prof. Dr. Franz Brümmer einen wissenschaftlichen Weggefährten des VDST-Ehrenmitglieds Hans Hass. Im Beisein von Honoratioren der Stadt, wie u.a. Klaudia Zepuntke, Bürgermeisterin von Düsseldorf, und geladenen Gästen wurde der Award festlich überreicht.

„Hans Hass und Franz Brümmer. Zwei Wissenschaftler, zwei Taucher, zwei wissenschaftliche Taucher. Beiden war es wichtig ihre Eindrücke, Erlebnisse, Bilder in spannende Geschichten zu verpacken und anderen jenen Teil unserer Erde zu zeigen, der vielen verborgen ist und bleibt.“, beschreibt Prof. Dr. Ralph Schill, Umweltreferent des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST), den Geehrten in seiner Laudatio bei der Verleihung des Hans Hass Fifty Fathoms Award. Alle zwei Jahre wird eine dem Meer verbundene Person aus den Bereichen Kunst, Technologie und Wissenschaft mit diesem Award geehrt. In diesem Jahr, zum 100. Geburtstag von Hans Hass, findet die Verleihung im Rahmen der 50. Messe boot in Düsseldorf zunächst in der Taucherhalle 3 und am Abend noch einmal glanzvoll im Aquazoo Düsseldorf statt. Die internationale Jury wählte in Prof. Dr. Franz Brümmer einen wissenschaftlichen Weggefährten des VDST-Ehrenmitglieds Hans Hass. Im Beisein von Honoratioren der Stadt und geladenen Gästen wurde der Award in Form einer Bronzeplakette des amerikanischen Künstlers Wyland und der Neuauflage der ersten Tauchuhr, einer Fifty Fathoms überreicht. Nach dem Grußwort von Klaudia Zepuntke, Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Düsseldorf, hielt Prof. Dr. Antje Boetius, Leiterin des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven, einen flammenden Einführungsvortrag über die Bedrohung der Meere und erklärte, dass diese von uns Menschen nach ihren Hochrechnungen erst zu 0,1 Prozent erforscht seien. „Daher ist es wichtig, dass wir weitermachen und unseren ‚Planeten im Planeten‘ erforschen“, endete sie.

„Ich war und bin stets auf der Suche nach dem Neuen, nach Dingen, die andere nicht machen“, erklärte Hans Hass einmal den Erfolg seiner Arbeit. Auch Franz Brümmer zeichnet sich aus durch seine Neugier und Leidenschaft: Ob Köcherfliegenlarve oder Seepferdchen, ob Linkenheimer Baggersee und Bodensee oder Giglio und Korsika – Franz Brümmer begeistert sich für die Biodiversität unter Wasser. Zudem teilt er seinen Wissensschatz als Gelehrter und Lehrender mit allen, die sich dafür interessieren. Er verknüpft auf eindrucksvolle Weise seinen Beruf und seine Berufung. So lehrt er als Professor an der Universität Stuttgart, am Institut für Biomaterialien und biomolekulare Systeme - Abteilung Biobasierte Materialien. Seine Fachgebiete sind u.a. die Biologie von Schwämmen (Porifera), die Ökologie unserer heimischen Seen und Flüsse und eingewanderte Tierarten (Neobiota). Neben dem wissenschaftlichen Tauchen (Scientific Diving) beschäftigt er sich mit Bionik, der Kunst technische Herausforderungen nach dem Vorbild der Natur zu lösen.

Ehrenamtlich ist er seit 16 Jahren Präsident des VDST und bekleidet zudem viele weitere Schlüsselpositionen im deutschen Spitzensport und Naturschutz. Diese breite Vernetzung und der Willen Wissen zu teilen haben zu vielen Projekten geführt, die nicht nur fachnahen Menschen einen tiefen Einblick in die Biologie und Biodiversität ermöglichen. Schon früh war er maßgeblich an den ersten deutschen Citizen Science-Projekten beteiligt und erhielt zusammen mit dem VDST einige Auszeichnungen dafür (u.a. NEOBIOTA, UN-Dekade-Projekt 2015). Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt er bereits 2014 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Hans Hass Fifty Fathoms Award                                                                                            

Seit 2012 zeichnet Blancpain Personen aus, die sich um das Ocean Commitment im Sinne des Meeresforschers Hans Hass verdient machen. „Zum 100ten Geburtstag von Hans Hass kommt der Award heim“, freut sich Krov Menuhin, Vorsitzender des Hans Hass Fifty Fathoms Award Komitees; und weiter: „Nach all den bisherigen Gewinnern bekommt ihn jetzt jemand, der das gleiche tut, was Hans Hass getan hat!“

Der Verband Deutscher Sporttaucher

Im Verband Deutscher Sporttaucher e.V. sind über 81.000 Unterwassersport-Begeisterte in rund 900 Tauchsportvereinen organisiert. In seinen Vereinen, Tauchschulen und Dive Centern bietet der VDST die besten Möglichkeiten, das Sporttauchen zuverlässig und sicher zu erlernen und auszuüben.

Als einziger deutscher Vertreter des Welttauchsportverbandes CMAS vergibt der VDST eine international anerkannte Brevetierung. Das hohe Qualitätsniveau seiner Ausbildung ist durch den Europäischen Tauchsportverband (EUF) zertifiziert und durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) lizenziert.

(Quelle: VDST)


  • Verleihung des Hans Hass Awards im Rahmen der 50. Messe boot in Düsseldorf (v.li.): Leslie Leaney, Historical Diving Society USA, Krov Menuhin, Vorsitzender des Hans Hass Fifty Fathoms Award Komitees, Dr. Meta Raunig-Hass, Prof. Dr. Franz Brümmer und Wolfgang Theis, Geschäftsführer Blancpain Deutschland.  Foto: VDST / Frank Schneider
    Tauchen Franz Bruemmer Hans Hass Award 2019 Foto VDST Frank Schneider

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.