Neue Ausgabe der Zeitschrift „Sport und Gesellschaft“ erschienen

Das Heft zwei des laufenden Jahrgangs 2009 der Zeitschrift „Sport und Gesellschaft“, ein wissenschaftliches Fachorgan für die Disziplinen Sportsoziologie, Sportphilosophie, Sportökonomie und Sportgeschichte ist jetzt erschienen.

 

Die neuste Ausgabe von "Sport und Gesellschaft" ist jetzt erschienen.
Die neuste Ausgabe von "Sport und Gesellschaft" ist jetzt erschienen.

Die neue Ausgabe enthält drei Originalbeiträge, darunter einen des Tübinger Sportwissenschaftlers Dr. Marcel Fahrner über „Strukturänderung in Sportverbänden. Eine Analyse veränderungsbezogener Entscheidungs- und Steuerungsprozesse“. In diesem Aufsatz werden auch wesentliche Ergebnisse einer empirischen Fallstudie präsentiert, die der Autor am Beispiel des Deutschen Turner Bundes (DTB) erzielen konnte. Dabei ging es um strukturelle Reformentscheidungen des Verbandes im Zuge der Etablierung eines neuen DTB-Leitbildes, mit dem Ziele und Aufgaben der Verbandsarbeit neu bestimmt und eine Strategie zur nationalen Umsetzung definiert werden sollte. In einem weiteren Aufsatz geht Michael Mutz (Institut für Soziologie der FU Berlin) dem Problem nach: „Sportbegeisterte Jungen, sportabstinente Mädchen? Eine quantitative Analyse der Sportvereinszugehörigkeit von Jungen und Mädchen mit ausländischer Herkunft“. Die Zeitschrift „Sport und Gesellschaft“ erscheint dreimal jährlich in der Verlagsgesellschaft Lucius & Lucius in Stuttgart. Die Redaktionsleitung hat Dr. Carmen Borggrefe (Universität Bielefeld).


  • Die neuste Ausgabe von "Sport und Gesellschaft" ist jetzt erschienen.
    Die neuste Ausgabe von "Sport und Gesellschaft" ist jetzt erschienen.

This website uses cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.