1. Berliner Familien-Sportmesse zog 29.000 Besucher an

Die 1. Berliner Familiensportmesse des Berliner Turnerbundes (BTB) am 18. Februar 2007 war so erfolgreich, dass sie in Zukunft vielleicht als Vorbild für andere Städte dienen könnte.

Freizeit- und Gesundheitssport spielten bei der 1. Berliner Sportmesse eine große Rolle. Copyright: picture-alliance/dpa
Freizeit- und Gesundheitssport spielten bei der 1. Berliner Sportmesse eine große Rolle. Copyright: picture-alliance/dpa

Unter derr Schrimherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit wurde die Messe stadtweit als Tag der offenen Tür des Berliner Sports durchgeführt. Und mehr als 29.000 Berlinerinnen und Berliner kamen zwischen 10.00 und 16.00 Uhr zu den insgesamt 24 Standorten in allen Bezirken der Stadt! 

„Wir wollen, dass die Menschen ihren Verein um die Ecke kennen lernen, direkt den Weg in ihrem Kiez zur Sportstätte finden und die moderne sportliche Angebotsvielfalt in ihrer unmittelbaren Nähe erleben“, so hatte Frank Ebel, Präsident des Berliner Turnerbundes, bei einer Pressekonferenz in der Vorwoche das Konzept der Veranstaltung formuliert. Und Eberhard Gienger MdB, Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), dankte bei diesem Anlass dem BTB: „Ich finde es sehr gut, dass von der Hauptstadt eine derartige Initiative ausgeht. Es werden sich die soziale Kompetenz der Vereine, ihre Anziehungskraft und die sportliche Vielfalt bei der Familien-Sportmesse deutlich zeigen.“  

Freizeit- und Gesundheitssport spielte wichtige Rolle

Die vielschichtige Angebotspalette, die natürlich von Halle zu Halle unterschiedlich ausfiel, weil sie sich den örtlichen Gegebenheiten anpassen musste, reichte von A wie Aerobic bis Z wie Zirkusschule, wobei der Freizeit- und Gesundheitssport fast überall ein wichtige Rolle spielte. Hier eine kleine Auslese der Offerten, mit denen die Vereine vom Märkischen Viertel bis Steglitz-Zehlendorf, von Spandau bis Köpenick, für ihre Sache warben: Angeln und American Football, Beachvolleyball und Badminton,  Bogenschießen und Boxen, Cricket und Casting, Ergometer und Eishockey, Faustball und Fechten, Hockey und Handball, Kanupolo und Kegeln, Karate und Kendo, Radfahren und Rhönrad, Reiten und Rollstuhltanz, Schach und Schwimmen, Segeln und Sportschießen, Tai Chi und Tennis, Triathlon und Twirling, Wandern und Wasserball. Insgesamt wurden an den 24 Standorten 102 Sportarten präsentiert; die 250 Vereine stehen für insgesamt 10.000 Sportangebote.

Der Erfolg dieser 1. Berliner Familien-Sportmesse gründet sich, ausgehend von einer zeitgemäßen Idee und einem soliden Konzept, auf eine große Gemeinschaftsaktion. Der Berliner Turnerbund in Kooperation mit dem Landessportbund Berlin als Ausrichter arbeitete von Beginn an mit sehr engagierten Partnern wie der AOK, der Gemeinnützige Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft Berlin mbH (GSW) sowie MAX 2001 und Hertha BSC, mit Institutionen wie der Deutschen Olympischen Gesellschaft und mit sechs weiteren beteiligten Sportverbänden (Volleyball, Rudern, Schwimmen, Tanzen, Fußball und Behindertensport).   

Fortsetzung für 2008 geplant

Berlins Landessportbund-Präsident Peter Hanisch, der gleich sechs verschiedene Hallen besuchte und praktisch eine wahre „Tour de Berlin“ hinter sich gebracht hatte, sprach von der hervorragende Initiative des BTB, die nach diesem großartigen Erfolg sicherlich keine Eintagsfliege bleiben wird. „Wir können stolz darauf sein, was unsere 250 Vereine alles auf die Beine gestellt haben, wobei ich in aller erster Linie den vielen freiwilligen Helfern danken und ihnen meinen größten Respekt zollen möchte, denn ohne sie wäre solch eine sportarten-übergreifende Aktion, die ja einem wahren Kraftakt glich, niemals zustande gekommen.“ 

Die Auswertungen der gelungenen Veranstaltungs-Premiere laufen noch. In etwa acht Wochen werden dann auch die Rückläufe über neue Mitgliedschaften in den Vereinen beim BTB eingetroffen sein. Doch die Organisatoren waren sich schon am Abend  einig: Es wird eine Fortsetzung im Jahr 2008 geben.


  • Freizeit- und Gesundheitssport spielten bei der 1. Berliner Sportmesse eine große Rolle. Copyright: picture-alliance/dpa
    Freizeit- und Gesundheitssport spielten bei der 1. Berliner Sportmesse eine große Rolle. Copyright: picture-alliance/dpa

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.