adh-Jahrbuch 2006 erschienen

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) hat sein Jahrbuch 2006 vorgelegt.

Auf 120 Seiten wird zum dritten Male ein umfassender Überblick über die große Palette der verbandlichen Aktivitäten und die nationalen und internationalen (Wettkampf-) Veranstaltungen des letzten Jahres gegeben. Dazu werden die haupt- und ehrenamtlich im Verband engagierten Personen (z.B. Disziplinchefs und Aktivensprecher und Aktivensprecherinnen der einzelnen Sportarten) im Kurz-Porträt vorgestellt. Eine zusätzlich beigelegte CD-Rom bietet einen imposanten Rückblick auf die 18 Studierenden-Weltmeisterschaften (WUC) mit deutscher Beteiligung (z.B. im Badminton, Golf, Judo, Triathlon und im Wildwasser Kanu) des Jahres 2006. 

Im umfangreichen Berichtsteil werden auch verschiedene Rankings (z.B. über Bildungsveranstaltungen, Wettkampfleistungen) dargestellt: „Mit diesem Jahrbuch wird die personelle Breite des Verbandes dokumentiert und das Engagement aller Beteiligten gebührend gewürdigt“, schreiben der Vorstandsvorsitzende des adh, Bernd Lange (Kiel), und adh-Generalsekretär Olaf Tabor in ihrem gemeinsamen Vorwort. Insgesamt sind über 160 Hochschulen aus dem Bundesgebiet Mitglied im adh. Sie repräsentieren rund 1,6 Mio. Studierende. Alle Hochschulen sind im Jahrbuch namentlich genannt und auf einer Landkarte geografisch von Flensburg bis Kempten und von Aachen bis Zittau verortet. Das adh-Jahrbuch 2006 kann angefordert werden über die adh-Geschäftsstelle, Max-Planck-Str. 2, 64807 Dieburg.


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.