Angela Merkel überreicht "Großen Stern des Sports" in Berlin

Die „Sterne des Sports“ erfahren in diesem Jahr höchste öffentliche Anerkennung: Bundeskanzlerin Angela Merkel verleiht am 22. Januar, in Berlin den „Großen Stern des Sports“ in Gold des DOSB und der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Gemeinsam mit der Kanzlerin übergeben DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach und der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Dr. Christopher Pleister, die Preise an die 15 Sportvereine aus ganz Deutschland.  

Die „Sterne des Sports“ werden für das Engagement von Sportvereinen vergeben, deren soziales Engagement und innovative Konzepte für die Bewältigung gesellschaftlicher Aufgaben weit über das normale Sporttreiben hinausgehen. Dabei werden die Vereine mit Bronze (lokale Ebene), Silber (regionale Ebene) und Gold (Bundesebene) ausgezeichnet. Der Bundessieger erhält neben dem „Großen Stern des Sports“ in Gold eine Geldprämie über 10.000 Euro. Für Platz zwei werden 7.500 Euro und für Platz drei 5000 Euro vergeben. Vereine können für ihr Engagement in zehn verschiedenen Arbeitsbereichen ausgezeichnet werden. Sie umfassen Themen wie die Integration von Ausländern und Behinderten, Seniorensport, Gesundheitssport, Familie, Umweltschutz und Innovatives im Vereinsmanagement. Wie auch im letzten Jahr werden die „Sterne des Sports“ in der DZ BANK am Pariser Platz neben dem Brandenburger Tor verliehen. Jörg Thadeusz vom Rundfunk Berlin-Brandenburg moderiert die Veranstaltung.  

Fast 200 Volksbanken und Raiffeisenbanken aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich in diesem Jahr an der Aktion zusammen mit den Sportverbänden und Sportorganisationen engagiert.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.