Attraktive Prämien für gute Taten: Jugendaktion „Future-Friends“ motiviert

Sie haben Akkus statt Batterien gekauft, einen Teich mit Freunden angelegt, beim Zähneputzen den Hahn abgedreht oder Blumen gesät - bereits 250 Jugendliche machen bei der Aktion „Future-Friends“ mit und haben 4.000 gute Taten vollbracht.

Einen Baum pflanzen, zählt auch als gute Tat. Copyright: picture-alliance
Einen Baum pflanzen, zählt auch als gute Tat. Copyright: picture-alliance

Seit Ende 2008 ist die Jugendplattform www.future-friends.de erfolgreich online. Das Einmalige: Wer nachhaltig handelt, wird auch belohnt. „Future Friends“ motiviert 10- bis 19-Jährige zu Klima-schutz und Naturerlebnissen, sozialer Verantwortung oder einem gesunden Lebensstil. „Du machst Zukunft - du gewinnst“, lautet das Motto. „Ziel des Projektes ist es, möglichst viele Ju-gendliche dafür zu begeistern, sich mit vielen kleinen Aktionen für eine lebenswerte Zukunft zu engagieren“, so Bernd Lampe, Referent für Nachhaltige Entwicklung beim Deutschen Jugendherbergswerk (DJH). 

Auf der Website Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster www.future-friends.de können sich die Kinder und Jugendlichen einzeln oder als Gruppe registrieren. Sie erhalten dann eine nummerierte „Future-Friends-Card“ für ihr eigenes Nachhaltigkeitskonto, auf dem sie ihre Aktionen „einzahlen“ können. Je nach Aufwand gibt es für jede gute Tat ein oder zwei Punkte. Die Aktionen werden mit Foto und Kurzbeschreibung dokumentiert, ein Videoclip bringt zwei Zusatzpunkte. Mit einer Rangliste der Punktbesten und der Bekanntgabe des aktivsten Neueinsteigers überblicken die Teilnehmer den Erfolg ihrer Aktionen. Die „Future-Friends“ können im Forum mit Freunden und Gleichgesinnten kommunizieren. Im Bonusshop werden die „nachhaltigen Punkte“ gegen attraktive Prämien eingetauscht. Hier stehen Preise im Wert von mehr als 30.000 Euro zur Wahl, bislang sind Prämien im Wert von 1.500 Euro abgerufen worden. Die Jugendherbergen bieten zum Beispiel Klassenfahrten und Rabatte im DJH-Shop, andere Partner stellen Jugendbücher, iPods, Solar- oder Wohlfühlpakete, T-Shirts, Fußbälle, Spiele sowie Natur-Exkursionen und Reisen zur Verfügung. Auch gibt es zehn Auslandsstipendien in Höhe von je 1.000 Euro zu gewinnen.

„Future-Friends“ ist eine Initiative von „Jugendreisen mit Zukunft - GUT DRAUF 21“, zu der das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH), die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die umwelttouristischen Dachmarke Viabono sowie transfer e.V. gehören. Gefördert wird die Jugendaktion von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Als Hauptförderer sind Youth for Understanding (YFU), der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und die Naturschutzjugend Deutschland (NAJU) beteiligt. Weitere Partner sind der Deutsche Naturschutzring (DNR), die Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) mit der Kampagne „Agenda in der Schule“, die Vereinigung Deutscher Gewässerschutz (VDG), die Deutsche Sportjugend (dsj), die Bionade GmbH, der Deutsche Taschenbuchverlag (dtv), die Memo AG sowie 20 Praxispartner, die „Future-Friends“ für Programmangebote nutzen. Infos unter www.future-friends.de.


  • Einen Baum pflanzen, zählt auch als gute Tat. Copyright: picture-alliance
    Einen Baum pflanzen, zählt auch als gute Tat. Copyright: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.