Birgit Prinz' WM-Blog: Zweifel, Erleichterung und Vorfreude

Gekämpft, gezittert und mit dem nötigen Funken Glück das Achtelfinale erreicht: Mit dem 1:0 gegen Ghana hat die deutsche National-Mannschaft die Vorrunde überstanden. Auch Birgit Prinz hat die Daumen gedrückt.

Birgit Prinz kommentiert die Ballkünste ihrer männlichen Kollegen. Copyright: picture-alliance/dpa
Birgit Prinz kommentiert die Ballkünste ihrer männlichen Kollegen. Copyright: picture-alliance/dpa

Mann, das war ein Ding von Mesut Özil! In so einer Situation, in so einem Spiel den Ball in aller Ruhe (jedenfalls sah es so aus) anzunehmen, noch einmal den Kopf zu heben, um zum Tor zu schauen, und den Ball dann genau so zu treffen, wie man will – das verlangt wirklich technisches Können und gute Nerven!

Ich muss sagen, es ging mir gestern wie wahrscheinlich vielen anderen: Ich habe zwischendrin ganz schön gezweifelt, ob das was wird. Man hatte ja schon das Gefühl, dass Michael Ballack fehlte, um ein bisschen was von dem ganzen Druck abzufangen, der da im Spiel war.

Manchmal kann es einem ja vorkommen, als wäre es  selbstverständlich, dass Deutschland ins Achtelfinale einer WM kommt. Das ist es nicht (mehr), glaube ich. Das war eine starke, ausgeglichene Gruppe, in der man mit ein bisschen Pech leicht hätte ausscheiden können. Na ja, am Ende ist es gut gegangen, und so eine Erfahrung bringt die Mannschaft und besonders die jungen Spieler mit Sicherheit weiter. Ihr Potenzial ist unübersehbar, selbst an einem nicht so guten Tag.

Umso schöner fand ich übrigens, dass es außer Deutschland auch Ghana geschafft hat. Natürlich hätte ich Serbien und Australien den Erfolg auch gegönnt. Aber die erste WM in Afrika ohne ein afrikanisches Team in der Endrunde, das wäre echt traurig gewesen.

Auf das England-Spiel bin ich jetzt total gespannt. Wenn man sich die Teams und ihre Erfahrung, aber auch den Formtrend beim Turnier anschaut, ist Deutschland bestimmt nicht Favorit. Andererseits müsste der große Druck weg sein, und vielleicht wächst die Mannschaft mit der Aufgabe. Das wird ein toller Sonntagnachmittag!   

Seit diesem Jahr ist Birgit Prinz Botschafterin für das Öffnet einen externen Link in  einem neuen Fenster"Grüne Band", den Nachwuchsförderpreis von DOSB und Commerzbank. Während der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika schreibt die Weltmeisterin, Europameisterin, WM-Rekordtorschützin und mehrmalige Fußballerin des Jahres regelmäßig über die Spiele ihrer männlichen Kollegen.

 

 


  • Birgit Prinz kommentiert die Ballkünste ihrer männlichen Kollegen. Copyright: picture-alliance/dpa
    Birgit Prinz kommentiert die Ballkünste ihrer männlichen Kollegen. Copyright: picture-alliance/dpa

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.