Bundespräsident Wulff mit Ehrenmedaille geehrt

DOSB-Präsident Thomas Bach hat den Bundespräsidenten Christian Wulff am Samstag auf der Mitgliederversammlung des DOSB in Berlin mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet.

DOSB-Präsident Thomas Bach überreicht dem Bundespräsidenten die Ehrenmedaille und Urkunde. Foto: picture-alliance/Frank May
DOSB-Präsident Thomas Bach überreicht dem Bundespräsidenten die Ehrenmedaille und Urkunde. Foto: picture-alliance/Frank May

Es ist die höchste Auszeichnung, die der DOSB vergibt. Christian Wulff ist der vierte Preisträger nach Horst Köhler (2008), Wolfgang Schäuble (2009) und Richard von Weizsäcker im letzten Jahr.

Der Bundespräsident habe emotionale Hinwendung zum Sport in seinem ganzen politischen Leben unter Beweis gestellt, sagte Bach in seiner Laudatio, "auch dann, wenn die Scheinwerfer der Öffentlichkeit das Geschehen nicht ins eigentlich verdiente helle Licht gerückt wurden."

Schon als Ministerpräsident von Niedersachsen habe Christian Wulff den Sport in vielfältiger Hinsicht gefördert. In seiner Amtszeit sei das Ministerium des Innern umbenannt worden in Ministerium für Inneres und Sport. "Auch durch eine Umstrukturierung der niedersächsischen Stiftungslandschaft haben Sie dem Sport mit der Lotto-Sport-Stiftung neue Möglichkeiten eröffnet."

Mit der Wahl zum Staatsoberhaupt habe Wulff diese Bindung zum Sport nicht vergessen, so Bach weiter, "sondern Sie haben sie sogar noch verstärkt. Sie setzen sich immer wieder für die sozialen Belange des Sports ein, interessieren sich für den Werdegang unserer Athletinnen und Athleten. Sie unterstützen den deutschen Sport sowohl national wie auf der Bühne der internationalen Politik. Immer steht bei Ihnen das ehrenamtliche Engagement im Sport in Vordergrund." Schon wenige Tage nach Amtsantritt hatte Wulff die die Schirmherrschaft über den DOSB übernommen.

Der DOSB-Präsident hob das Engagement des Bundespräsidenten bei der Bewerbung um die Olympischen Spiele 2018 in München hervor: "Hier haben Sie durch Ihre engagierte Unterstützung der Bewerbung ein ganz besonderes Zeichen gesetzt."

Schon sehr früh, als die Bewerbung vor allem national noch mit vielen Schwierigkeiten und Gegnern zu kämpfen hatte, habe Wulff entschieden, persönlich zur IOC Session nach Durban reisen und das Bewerbungsteam dort anzuführen. "In Durban dann haben Sie Ihre sportlichen und menschlichen Führungsqualitäten in herausragender Art und Weise bewiesen. Sie haben sich bei den Vorbereitungen als wahrer Mannschaftssportler gezeigt und einmal mehr die Sache über die eigene Person gestellt – dadurch sind Sie nicht nur durch Rang, sondern durch Anerkennung zum wahren Mannschaftskapitän geworden," dankte Bach dem Geehrten. Auch in der dunklen Stunde habe Wulff zur Mannschaft und der Niederlage gestanden. "Als ein Ergebnis schon nach dem ersten Wahlgang feststand, war klar, dass der Sieger nicht München hieß."

Andere Staatsoberhäupter seien durchaus nach der Präsentation, aber schon vor der Verkündung abgereist. "Sie, sehr geehrter Herr Bundespräsident, haben mir geantwortet, Sie seien für diese Bewerbung zusammen mit dieser Mannschaft angetreten und das gelte für Sieg und Niederlage gleichermaßen. Für diese große staatsmännische wie menschliche Geste zollt Ihnen der deutsche Sport Dank, Respekt und Anerkennung. Wir wissen mit Ihnen einen starken Helfer, einen verlässlichen Menschen und einen wirklichen Freund an unserer Seite."

Über diese hohe Auszeichnung freue ich mich wirklich sehr und Sie können sich auch in den nächsten Jahren auf meine Unterstützung verlassen", bedankte sich Christian Wulff.

Der DOSB verleiht die Ehrenmedaille an Persönlichkeiten oder Organisationen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Medien und weiteren gesellschaftlichen Bereichen, die sich herausragende Verdienste um die Förderung und Entwicklung des Sports erworben haben. Die Medaille wurde von dem Künstler Markus Lüpertz gestaltet.

<media 32442 _blank download "TEXT, Dank und Laudatio MV 2011 Presse, Dank_und_Laudatio_MV_2011_Presse.pdf, 157 KB">Die vollständige Laudatio >>></media>

(Quelle: DOSB)


  • DOSB-Präsident Thomas Bach überreicht dem Bundespräsidenten die Ehrenmedaille und Urkunde. Foto: picture-alliance/Frank May
    DOSB-Präsident Thomas Bach überreicht dem Bundespräsidenten die Ehrenmedaille und Urkunde. Foto: picture-alliance/Frank May

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.