Das nordhessische Schwalmstadt lädt ein zum Festival des Sports

 

Die Vorbereitungen für das Festival des Sports im hessischen Schwalmstadt laufen auf Hochtouren. Vom 23. bis 25. August wird sich

die Stadt im Herzen der Schwalm sportlich präsentieren und dabei einen weiten Glanzpunkt in der Festival-Serie des Deutschen Sportbundes in diesem Jahr setzen. "Der Sport muss raus aus den verstaubten Hallen", sagt Eckhard Cöster vom Landessportbund Hessen. So verwandeln sich, bei hoffentlich gutem Wetter, die Schwalmstädter Stadtteile Ziegenhain und Treysa am kommenden Wochenende in eine riesige Sportarena. 1.350 ehrenamtliche Helfer aus Vereinen, Verbänden, Schulen und Kindergärten kommen an den drei Festtagen zum Einsatz, so Werner Almasi, Vorsitzender des Sportkreises Ziegenhain. Sie werden 150 Aktionen und Spiele zum Mitmachen anbieten. "Ein Kaufhaus des Sports" nennt es Eckhard Cöster.

Dieses Kaufhaus - natürlich mit kostenlosen Angeboten - öffnet seine Tore am Freitag, den 23. August, mit den "Sporthits für Kids". Sport macht Spaß, auch in der Schule: Das wollen 13 Schulen der Schwälmer Region beweisen. Sie verwandeln das Schwalmstadion in Treysa, das Freibad Ziegenhain und das Stadion an der Carl-Bantzer-Schule in Ziegenhain in eine gemeinsame Fun-Sport-Arena, die mit Pendelbussen verbunden sein wird.

Am Samstag präsentieren sich Schwälmer Sportvereine und -verbände unter dem Motto "Sportliche Schwalm" in der historischen Altstadt rund ums Rathaus Treysa. Auf Aktionsbühnen bieten die Vereine vom Kickboxen über Aerobic und Jazzdance Breitensportarten für Jedermann.

Der Sonntag zeigt "Sport vom Feinsten" im Schwalmstädter Ortsteil Ziegenhain. Hier soll Sport nicht nur bestaunt werden, alle können mitmachen. An Großgeräten können Trendsportarten erprobt und kennen gelernt werden. Vieles dreht sich an diesem Tag rund um den Ball. Die traditionellen Ballsportarten - aber auch neuere Varianten - laden in den Sportarenen in Ziegenhain und Treysa auf Sand, Teer und mit Bande zum Mitspielen ein. Die Abteilungen Fitness, Wasserland, Seniorenland und Kinderland des "Kaufhauses des Sports" haben am Sonntag auf der Aktionsbühne am Ziegenhainer Sportstadion und im dortigen Freibad geöffnet. Zahlreiche Informationsstände runden das sportliche Geschehen ab.

Im "Kaufhaus des Sports" kommt auch Kulturelles nicht zu kurz: Am Freitag ab 20.00 Uhr gibt es Live-Musik und Openair–Kino an der Totenkirche in Treysa. Am Samstagabend findet dort zur gleichen Uhrzeit die große Sportgala statt.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.