DOSB plädiert für Beibehaltung der Sommerzeitregelung

Die Argumente des Sports für den Erhalt der Sommerzeit formuliert der DOSB in einem Positionspapier.

Die EU befragt Bürgerinnnen und Bürger zur Zeitumstellung. Foto: picture-alliance
Die EU befragt Bürgerinnnen und Bürger zur Zeitumstellung. Foto: picture-alliance

Die Zeitumstellung ist zweimal im Jahr Anlass für Diskussionen um die Sinnhaftigkeit von Sommer- und Winterzeit. Der DOSB spricht sich für das Beibehalten der aktuellen Sommerzeitregelung aus, weil sie vor allem für Freiluft-sportarten wichtig ist. Sollte es zu einer Veränderung kommen, ist aus Sicht des Sports nur eine dauerhafte Sommerzeit tragbar, um das bestehende Sportangebot zu bewahren.

Die Argumente des Sports für den Erhalt der Sommerzeit bringt der DOSB mit seinem Positionspapier in die laufende europäische Debatte um die Zeitumstellung ein, um so zum Erhalt der Sommerzeit beizutragen.

Jedes Mitglied der Sportbewegung, ob Athlet/in, Trainer/in, Sportverein oder Sportverband, kann sich bis zum 16. August online an der laufenden Öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission beteiligen und so zu einer guten Lösung für den Sport beitragen.

(Quelle: DOSB)


  • Die EU befragt Bürgerinnnen und Bürger zur Zeitumstellung. Foto: picture-alliance
    Die EU befragt Bürgerinnnen und Bürger zur Zeitumstellung. Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.