DOSB wieder bei weltgrößter Sportstättenmesse

Vom 5. bis 8. November 2019 trifft sich in Köln die internationale Sportstätten-Szene zur FSB, der Internationalen Fachmesse für Freiraum, Sport und Bewegungseinrichtungen.

Der Messestand des DOSB auf der FSB 2017; Foto: DOSB
Der Messestand des DOSB auf der FSB 2017; Foto: DOSB

Rund 620 Unternehmen aus 45 Ländern werden in Köln ihre Innovationen, Konzepte und Produktentwicklungen vorstellen. Experten aus aller Welt kommen alle zwei Jahre auf der FSB zusammen, um gemeinsam die aktuellen Themen und Forschungen über Sportentwicklungsplanung, Architekturprojekte, innovative Materialien, Betreiberkonzepte, Managementformen und aktuelle Branchenthemen zu besprechen und neue Lösungsansätze für urbane Lebenswelten von Morgen zu diskutieren. Alle führenden nationalen und internationalen Verbände und Institutionen aus Sport, Architektur, Planung und Betrieb treffen sich in Köln zu einem bilateralen Erfahrungs- und Expertenaustausch. 

Auch der DOSB tritt auf der FSB erneut mit einem breitgefächerten Aktionsprogramm an, das zusätzlich durch zahlreiche Fachveranstaltungen am Messestand in Halle 10.2 begleitet wird. Ebenfalls am Stand des DOSB vertreten ist der Landessportbund Hessen und das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) aus Bonn. Auch alle Themen und Informationen rund um den Deutschen Sportausweis werden am DOSB-Stand vorgestellt. Der DOSB und seine Kooperationspartner werden am Messestand zu aktuellen Sportstättenthemen informieren. Im Rahmen von Fachveranstaltungen wird die derzeitige Sportstättensituation in Deutschland in den Blick genommen. 

Auf der FSB-Fachpressekonferenz Ende Mai in Hamburg erläuterte DOSB-Vizepräsident Andreas Silbersack die derzeitige Sportstättensituation im Land: „Die Verbesserung der Lebensqualität vor Ort setzt ausreichende und zeitgemäß attraktive Sporträume für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen voraus. Wir benötigen mehr Möglichkeiten, auch mitten in der Stadt Sport zu treiben. Das Leitbild der „sportfreundlichen Stadt“ sollte in Zukunft eine viel höhere politische und planerische Bedeutung bekommen.“ So lädt der DOSB die Sportstättenreferenten der Landessportbünde zum Expertenaustausch über aktuelle Entwicklungen im Sportstättenbereich ein und unterstützt als Kooperationspartner weitere Fachveranstaltungen. 

Unter dem Themenkomplex „Nachhaltigkeit“ initiiert die FSB erstmals das Forum RECYCLING, das insbesondere die Lebenszyklusbetrachtung von Kunststoffböden im Rahmen einer Sonderschau, in Forumsveranstaltung und in einer Action Area präsentiert. Im Mittelpunkt steht das Recycling von Kunststoffböden (Kunstrasen, Fallschutz, Laufbahnen), das in den kommenden Jahren zu einer immer größeren Herausforderung für Kommunen und Vereinen wird. Neben der Präsentation verschiedener Anbieter aus diesem Bereich, eine Sonderschau mit Darstellung des Lebenszyklus „Kunststoffböden im Sportbereich“ auch ein Forum geben, in dem die Akteure aus Industrie, Verband und Dienstleistern die Thematik in Kurzvorträgen präsentieren werden. 

Wer sich auf der FSB bewegen will, kann dies in den zahlreichen Action Areas tun: den FIBA Basketball-Court in Halle 9, den Ice Rink ebenfalls in Halle 9, das FSB-Stadion und Tribünen in Halle 10.2 oder der Pump Track, Parcour und Skating in Halle 10.2. 

Ideelle Trägerin der FSB ist die IAKS (Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e.V.), die auch in diesem Jahr parallel zur FSB den 26. Internationalen IAKS Kongress veranstaltet.

Kostenlose Eintrittskarten-Gutscheine erhalten Sie bei Katharina Latzel, latzel@dosb.de

Weitere Informationen
Deutscher Olympischer Sportbund
Inge Egli, egli@remove-this.dosb.de
www.fsb-cologne.de 

(Quelle: FSB / DOSB)


  • Der Messestand des DOSB auf der FSB 2017; Foto: DOSB
    Der Messestand des DOSB auf der FSB 2017; Foto: DOSB

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.