Ehrung für ehrenamtliches Engagement durch Ministerin Martina Münch

Um das ehrenamtliche Engagement im Land Brandenburg zu unterstützen, hat die Ministerin für Bildung, Jugend und Sport, Martina Münch, 73 besonders engagierte, ehrenamtlich Tätige aus den Bereichen Bildung, Jugend und Sport zur nunmehr 11. Auszeichnungsveranstaltung nach Potsdam eingeladen. Unter ihnen waren auch 5 ehrenamtlich Engagierter aus Stützpunktvereinen des Programms INTEGRATION DURCH SPORT.

 

Ausgezeichnet wurden:

Olga Mironenko, Boxclub 08 Lübben e.V.

Als Übungsleiterin baute sie eine Inline-Skatinggruppe für Frauen mit Migrationshintergrund in Lübben auf, betreute sie regelmäßig und half später diese in den Boxverein 08 Lübben zu integrieren. Heute ist sie Abteilungsleiterin der neuen Abteilung Inline-Skating.

Thi Minh Lien Ngo, (Potsdam)

Frau Ngo ist Unternehmerin in Potsdam und Ansprechpartnerin für viele Landsleute in Fragen zur beruflichen Selbstständigkeit. Gemeinsam mit dem Projekt leitete sie einen Schwimmlernkurs für vietnamesische Frauen. Dabei hatten nicht nur die Frauen zu kämpfen, sondern auch die Ehemänner mit dem neuen Selbstbild der Frauen nach ihrer erfolgreichen Schwimmprüfung.

Marina Vinogradova (Potsdam)
Marina hat seit dem Frühjahr dieses Jahres eine neue Inline-Skating Gruppe für Frauen (viele von ihnen Spätaussiedlerinnen) ins Leben gerufen. Sie ist Übungsleiterin und Ansprechpartnerin für das Projekt. Ab Oktober wird der sonntägliche Kurs in der Halle stattfinden. Hierbei wird zusätzlich alle zwei Wochen ein Selbstbehauptungskurs in Zusammenarbeit mit dem Ju Jutsu Verband angeboten.

Lothar Latzke, Boxclub Oberhavel e.V.
Lothar Latzke hat seinen Verein seit seiner Gründung vor 10 Jahren zu einer der wichtigsten Heimstätten für Sportinteressierte in der Region Velten entwickelt. Regelmäßig kommen bis zu 40 Boxer, unter Ihnen viele Spätaussiedler zu den 3 Trainingszeiten des Vereins. Neben den Trainings wird viel Wert auf persönlichen Kontakt gelegt.

Andreas Nehrenheim, TTV Einheit Potsdam e.V.
Der TTV Einheit Potsdam ist seit 3 Jahren Stützpunktverein bei Integration durch Sport macht aber bereits seit mehr als 10 Jahren aktive Integrationsarbeit. Jährlich führt der Verein ein öffentlichkeitswirksames Integrationsturnier durch und bezieht Zuwanderer aktiv in Ihr Vereinsleben mit ein und stellt dies, z.B. in Zeitungsartikeln dar.
Andreas Nehrenheim ist als Vereinsvorsitzender Motor und setzt sich insbesondere für die sozialen Aufgaben des Vereins ein. So kümmert er sich neben der Organisation der Integrationsturniers um eine Vielzahl von Vereinsaktivitäten: wie Ferienangebote, Vereinsfahrten, Vereinsfeiern, Kontakt zu Partnervereinen, zu Sponsoren und vielen anderen mehr.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.