Festivals des Sports 2007 gehen mit Coca-Cola auf Tour

Die Jubiläumstour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zum 20. Geburtstag der Festivals des Sports beginnt vom 1. bis 3. Juni in Osterburg.

 

Im Rahmen des 11. Sachsen-Anhalt-Tages erwartet der Landessportbund Sachsen-Anhalt beim Kinder-Sport-Tag am Freitag 2.600 Schülerinnen und Schüler. Den Samstag und Sonntag gestalten 26 Sportvereine aus der Region und machen das Festival in Osterburg zum größten Breitensport-Event im Lande. Zur Eröffnung der Feierlichkeiten kann der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer, prominente Sportler begrüßen. Der Olympiasieger und vielfache Weltmeister im Rudern, Andreas Hajek, und die Medaillengewinner der Judo-Europameisterschaften, Heide Wollert und Claudia Malzahn vom SV Halle, wollen bei einem Torwandschießen mit weiteren Prominenten Spendengelder für einen guten Zweck gewinnen.  

Die Festivals des Sports zeigen seit 1987 in Parks, auf Marktplätzen und anderen zentralen Orten ausgesuchter Städte und Regionen die ganze Vielfalt des Sports. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, diese Vielfalt aktiv zu erleben - vor allem Sportarten, die das Fernsehen nur selten zeigt. Alle Aktivitäten und Attraktionen werden kostenlos angeboten. „Die Sportvereine haben bei den Festivals des Sports die Chance, unmittelbaren Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern zu knüpfen“, beschreibt Dr. Thomas Bach, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) die guten Möglichkeiten für die Mitgliedergewinnung. Die Festivals des Sports wurden über die Jahre zum größten Breitensportereignis in Deutschland.  

Zum Erfolg viel beigetragen hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit der Kampagne „Kinder stark machen“. Ziel ist es, das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl von Kindern und Jugendlichen so zu stärken, dass sie in schwierigen Lebenssituationen nicht zu Drogen, Tabak und Alkohol greifen. Auch Eltern sowie Trainer und Betreuer in Sportvereinen können dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Wie das geht, zeigt die BZgA auch in diesem Jahr wieder dem Programm im „Kinder stark machen“-Erlebnisland. Erstmals unterstützt Coca-Cola Deutschland als Hauptförderer die Festivals des Sports, die ab 2008 die finalen Veranstaltungen des Städtewettbewerbs „Mission Olympic“ sein werden - ein gemeinsam initiiertes Projekt von Coca-Cola und DOSB. Beatrice Guillaume-Grabisch, Geschäftsführerin der Coca-Cola GmbH, sieht die Freude an der Bewegung im Mittelpunkt der Festivals des Sports: „Wir wollen möglichst vielen Menschen Lust auf Bewegung machen. Denn Sport macht Spaß und ist gleichzeitig eine wichtige Grundlage für einen gesunden Lebensstil.“

Die weiteren Stationen der Festival-Tour: 

Berlin (10. - 11.6.)

Brandenburg (15. - 16.6.)

Heidelberg (6. - 8.7.)

Duisburg (7. - 9.9.)



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.