Instruktorenausbildung für Inline-Skating für Migrantinnen in Blossin

Ein gelungenes Wochenende auf Rollen erlebten die Frauen des Frauensportprojekts des Programms INTEGRATION DURCH SPORT der Brandenburgischen Sportjugend vom 23.- 25.09.2011 im Jugendbildungszentrum Blossin. Drei Tage lang war „Skaten“ das Thema für die Frauen mit Migrationshintergrund. Einige von ihnen sind bereits als Übungsleiter in Vereinen tätig und geben unter anderem in Lübben, Eberswalde, Königs Wusterhausen und Forst mehrmals die Woche Kurse im Inlineskaten und bieten diese für Kinder und Erwachsene an. Die Ausbildung im Rahmen des Frauensportprojekts nutzten die Teilnehmerinnen einerseits als Auffrischung ihrer bereits erworbenen Kenntnisse, aber auch als Neueinstieg in die Übungsleitertätigkeit, um zukünftig diverse Inlineskating Kurse anbieten zu können.

Die Ausbildung begann am Freitagabend mit einem theoretischen Teil, bei dem die Frauen etwas über die Geschichte des Inlineskatens, die Verkehrserziehung aber auch die Materialpflege lernten. Am Samstag ging es dann auf Rollen flott zur Sache. Timo Rasin und Melissa Krabbe, beide Inlineskate Instruktoren der Brandenburgischen Sportjugend, zeigten den Frauen neben der Grundtechnik im Skaten, viele verschiedene Bremstechniken, Kurven fahren, wie man richtig in Kurven übersetzt, Rückwärtsfahren, aber auch Spielformen für Kinder und einige Gruppenübungen.

Am Abend stand neben einer Stunde Tan''z im Aerobicraum, dann gemütliches Beisammensein auf dem Plan, bei dem verschiedene Kulturen unter anderem aus Russland, Kasachstan, Polen, Afghanistan und Deutschland aufeinander trafen, die Teilnehmer Erfahrungen austauschten und den Tag noch einmal Revue passieren ließen.

Sonntag war es dann soweit. Jede Teilnehmerin hielt nacheinander zu einer bestimmten Technik eine kleine Lehrprobe ab und leitete die Anderen an. Zum Abschluss zeigten alle noch einmal ihr Können in einem kleinen Inlinehockey-Turnier und erhielten danach ein Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme an eine gelungene Ausbildung im Inlineskaten.

Das Team des Projekts „Integration durch Sport“ und das „mobile Streetsport Team“ wünscht allen Frauen eine erfolgreiche Arbeit im Verein, jede Menge Spaß bei ihren Kursen und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen mit allen Teilnehmern.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.