IOC startet Befragung zur Zukunft der Olympischen Spiele

Mit einer öffentlichen Befragung leitet eine IOC Kommission Bestrebungen zur Verkleinerung der Olympischen Spiele ein

Kontrolle von Kosten, Komplexität und Größe

Die IOC-Studienkommission Olympische Spiele hat alle Sportexperten aufgerufen Vorschläge zur künftigen Gestaltung des größten Sportereignisses der Welt zu unterbreiten.

 

Auf der IOC-Homepage www.olympic.org ist dafür eine eigene Sektion "public suggestions" vorgesehen. Darauf weist der Vorsitzende der IOC-Kommission Richard W. Pound in einem Schreiben an die NOKs hin. Pound verweist auf die von IOC-Präsident Rogge geforderte Kontrolle der Kosten, der Komplexität und der Größe der Olympischen Spiele.

 

"Die Olympischen Spiele haben in den letzten zwei Dekaden ein rapides und kontinuierliches Wachstum vollzogen. Ihre Organisation wird immer komplexer und teurer. Nur noch eine limitierte Anzahl von Städten in der Welt kommt von daher als Gastgeber der Olympischen Spiele in Frage. Der Zweck unserer Befragung ist es, Ideen zur Verkleinerung der Spiele zu sammeln. Ihre Ideen sind ein wichtiger Beitrag zur Arbeit unserer Kommission", wird Rogge auf der IOC-Homepage zitiert.

 



Weitere Links:
Das IOC im Internet



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.