IOC veröffentlicht aktualisiert Bibliographie der Sportwissenschaft und Sportmedizin

Seit Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts ist das Erkenntnisinteresse und das Engagement von Wissenschaftlern und Medizinern am Sport förmlich explodiert. Wissenschaftliche Methoden und Techniken haben sich rasch entwickelt.

Die Nachfrage des Sports z.B. in Fragen der Verletzungs-Prophylaxe, der Trauma-Behandlung, der Prävention und Rehabilitation , des Trainings und Wettkampfs sowie der Biomechanik und der Ernährung stieg ebenfalls rapide an.

Der Erkenntnisfortschritt basiert neben zahlreichen technischen und theoretischen Investigationen u.a. auch auf der Tatsache, dass relevante Informationen der sog. „scientific community“ über wissenschaftliche Zeitschriften und Publikationen zugänglich gemacht werden.

Die Medizinische Kommission des IOC hat bereits im Jahr 1990 die Initiative ergriffen, eine sportwissenschaftliche und sportmedizinische Bibliographie zu erstellen und sie Trainern und Betreuern zur Verfügung zu stellen. Die Sammlung stellt einen der umfassendsten und aktuellsten Bestandskataloge wissenschaftlicher Informationen über den Sport dar, die es weltweit gibt.

Obwohl Wissenschaft eine sehr globale Angelegenheit ist sei auf den Beitrag der deutschen Sportmedizin und Sportwissenschaft hingewiesen, der durch zahlreiche Autorinnen und Autoren in der Bibliographie zum Ausdruck kommt.

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterDie Bibliographie im Internet


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.