IOC veröffentlicht Leitfaden zu Nachhaltigkeit

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat den ersten Leitfaden einer ganzen Serie zum Thema Nachhaltigkeit herausgegeben.

Foto: Screenshot vom Titel der Broschüre
Foto: Screenshot vom Titel der Broschüre

Nachhaltigkeit und nachhaltiges Leben sind eine der drängendsten Themen auf sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Ebene. Sie beeinflussen alle Bereiche des täglichen Lebens, angefangen beim Umweltschutz bis hin zur nachhaltigen Integration. Auch für den Sport spielt Nachhaltigkeit eine Rolle.

Dazu hat das IOC jetzt einen Leitfaden veröffentlicht. Die „Sustainability Essentials“ – Serie des IOC hat das Ziel, einfache, praktische und essentielle Informationen und Hauptaspekte von Nachhaltigkeit für Nationale Olympische Komitees, internationale Sportverbände und alle anderen interessierten und engagierten Organisationen näherzubringen. Der Leitfaden soll es ihnen erleichtern, Nachhaltigkeit  in ihre Organisationsentscheidungen und Handlungen einzubeziehen.

Dabei geht es nicht nur darum, die Natur von Müll zu befreien, wie dies sportlich beim Plogging ausgeübt wird, sondern es geht vielmehr darum, auch auf Vereinsebene nachhaltige Entscheidungen zu treffen - und das in allen Bereichen des sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Lebens.

Der Sport habe die einzigartige Möglichkeit viele Menschen zu motivieren und zu inspirieren, heißt es in der Einleitung. So sei auch der Weg über die Nachhaltigkeit ein Weg zu einer besseren Welt - angestoßen durch den Sport. Dabei gehe es vor allem darum, die Zukunft für spätere Generationen besser zu gestalten.

Sportvereine haben Zugang zu allen Altersgruppen und bieten sich deshalb an, den Gedanken der Nachhaltigkeit auch jüngeren Generationen näherzubringen. Sportorganisationen sollen den positiven Einfluss auf die Gesellschaft maximieren, und den negativen Einfluss so klein wie möglich zu halten, so das Anlliegen.

Viele Organisationen hätten schon Maßnahmen für die eigene sozialen Verantwortung getroffen, sagt das IOC, diese seien jedoch nur bedingt nachhaltig. Nachhaltigkeit bedeute, langhaltig zukunftsfördernd zu sein (eine gemeinnützige Spende kann z.B. der sozialen Verantwortung genügen, ist jedoch nicht nachhaltig, wenn sie nicht das zugrundeliegende Problem beseitigt).

Der Leitfaden „Introduction to Sustainability“ (Einführung in die Nachhaltigkeit) ist der erste Teil der Serie und erläutert zunächst ein allgemeines Verständnis von Nachhaltigkeit. So gibt es einen guten Überblick über die Bedeutung von Nachhaltigkeit, ihre Relevanz, wie es zum Thema Sport passt und welche Möglichkeiten die einzelnen Organisationen haben, Teil dieses schwierigen Vorhabens zu sein.

Green Champions 2.0 für nachhaltige Sportveranstaltungen

Im Leitfaden wird auch das Portal „Green Champions 2.0 für nachhaltige Sportveranstaltungen“ des DOSB als ein "Fallbeispiel" erwähnt. Der vorausgegangene und nahezu gleichnamige Leitfaden „Green Champions für Sport und Umwelt. Leitfaden für umweltfreundliche Sportgroßveranstaltungen“ wurde 2009 mit dem IOC Award for Sport and the Environment ausgezeichnet.

Green Champions 2.0 für nachhaltige Sportveranstaltungen ist eine webbasierte Serviceplattform in deutscher und englischer Sprache. Das Portal ist seit 2015 online und wurde vom DOSB in Zusammenarbeit mit der Deutschen Sporthochschule Köln und dem Öko-Institut e.V. mit Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit entwickelt. Es richtet sich an Veranstalter und andere Interessierte, die sich über praktische Maßnahmen zur Planung und Durchführung von umweltfreundlichen und nachhaltigen Sportveranstaltungen informieren möchten. Die Themenschwerpunkte des Internetportals zu Verkehr, Energie- und Ressourcenverbrauch, Abfall­management, Catering und Merchandising, Natur und Landschaft sowie Nachhaltigkeitsmanagement sind inhaltlich umfassend aufgearbeitet. Eine Filterfunktion ermöglicht dem Anwender die gezielte Suche nach geeigneten Handlungsoptionen für die eigene Veranstaltung. Diese Maßnahmen können als PDF-Checklisten heruntergeladen werden. Weitere Informationen bieten Praxisbeispiele, Publikationen und Downloads.

Zum Leitfaden (engl.) >>>

(Quelle: DOSB / IOC)


  • Foto: Screenshot vom Titel der Broschüre
    Foto: Screenshot vom Titel der Broschüre

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.