Jugendhauptausschuss mit Schwerpunkt Sport!Jugend!Agiert!

Am 27.10.2007 kommen die Delegierten der Mitgliedsorganisationen der Deutschen Sportjugend in Frankfurt am Main zu ihrem Jugendhauptausschuss zusammen.

Diese erste große Gremienversammlung nach der Vollversammlung der dsj in Weimar 2006 bietet dem dsj-Vorstand Gelegenheit, über die Aktivitäten der vergangenen zwölf Monate zu berichten und diese mit den Delegierten zu diskutieren.  

Ein thematischer Schwerpunkt wird die intensive Befassung mit dem Leitprojekt der dsj „Sport!Jugend!Agiert!“ sein. In diesem Leitprojekt sind die Aktivitäten der dsj in den Themenfeldern Sport im Jugendstrafvollzug, Gewaltprävention, Migration/Integration sowie Maßnahmen gegen rassistisches, antisemitisches und rechtsextremes Gedankengut gebündelt. Hierzu werden den Delegierten verschiedene Projekte vorgestellt. Unter anderem werden in einer Podiumsdiskussion Handlungsansätze und Maßnahmen gegen Rechtsextremismus diskutiert. Insbesondere soll ausgelotet werden, welche Unterstützungsleistungen die dsj und ihre Mitgliedsorganisationen entwickeln und bereit stellen können, um Sportvereine beim qualifizierten Umgang mit rechtsextremen Phänomen kompetent zu unterstützen. Strukturell wird dieses Leitprojekt begleitet durch eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Gerd Bücker, der beim Jugendhauptausschuss einige grundsätzliche Ausführungen zum Thema „Rechtsextremismus“ machen wird. 

Eine weitere wichtige Aufgabe des Jugendhauptausschusses ist die Verabschiedung des Wirtschaftsplans für das Jahr 2008, der die geplanten Maßnahmen und thematischen Schwerpunktsetzungen des dsj-Vorstands widerspiegelt.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.