Kapp und Degenhardt tragen deutsche Fahne bei Jugendspielen

Der Skip der deutschen Curler, Benjamin Kapp und Rodlerin Jessica Degenhardt tragen die deutsche Fahne bei den Eröffnungszeremonien in Lausanne und St. Moritz.

Curler Benjamin Kapp und Rodlerin Jessica Degenhardt führen als Fahnenträger das deutsche Team bei der Eröffnungszeremonie in Lausanne und St. Moritz. Foto: DOSB
Curler Benjamin Kapp und Rodlerin Jessica Degenhardt führen als Fahnenträger das deutsche Team bei der Eröffnungszeremonie in Lausanne und St. Moritz. Foto: DOSB

"Als ich es erfahren habe, war ich komplett überwältigt. Es ist eine große Ehre die deutsche Fahne zu tragen", sagte Kapp kurz nachdem ihm die Mannschaftsleitung die Nachricht übermittelt hatte. Auch Degenhardt misst der Auswahl große Bedeutung zu: "Wir sind ja 90 Athletinnen und Athleten hier, von denen dann zwei ausgewählt werden. Es ist eine große Ehre unter den beiden zu sein." 

Die 17-jährige Jessica Degenhardt holte bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2019 in Igls und 2018 in Altenberg jeweils die Bronzemedaille. Bei den Olympischen Jugend-Winterspielen tritt sie in St. Moritz im Einsitzer und mit Partnerin Vanessa Schneider im Doppelsitzer an, der bei den Frauen bei den Jugendspielen erstmals im olympischen Programm ist. 

Benjamin Kapp hat schon internationale Erfahrungen im Senioren-Bereich gesammelt. Er nahm 2019 an Welt- und Europameisterschaften teil. Trainiert wird er von seinem Vater, Andreas Kapp, der als Coach der deutschen Curler auch mit in Lausanne ist und selbst dreimaliger Olympiateilnehmer im Curling ist.

Video-Statements von Kapp und Degenhardt zur redaktionellen Nutzung

Nachwuchs deutscher Olympiasieger in Lausanne mit dabei

Kapp ist dabei nicht der Einzige im Jugend Team Deutschland mit einem Olympiateilnehmer als Elternteil. Mit Eisschnellläuferin Victoria Stirnemann (ESC Erfurt), Skispringerin Anna Jäkle (Skiteam Schonach-Rohrhardsberg)  und Monobobfahrer Alexander Czudaj (BSC Sachsen Oberbärenburg) stehen drei weitere Kinder von deutschen Olympiasiegern im Aufgebot für Lausanne. Stirnemann wird dabei in Lausanne sogar von ihrer Mutter Gunda Niemann-Stirnemann betreut und gecoacht. 

Amelie Kober und Andreas Wellinger begleiten das Jugend Team Deutschland

Was die Nachwuchsportler*innen noch erreichen wollen, haben Snowboarderin Amelie Kober und Skispringer Andreas Wellinger schon geschafft: Eine erfolgreiche Teilnahme an den Olympischen Spielen. Beide begleiten die deutschen Nachwuchssportler nun bei den Jugendspielen, um als Mentoren ihre Erfahrungen weiterzugeben. Wellinger, der sogar selbst den Weg vom Teilnehmer bei Olympischen Jugendspielen (Innsbruck 2012) zum Olympiasieger bewältigt hat, unterstützt das Jugend Team in Kooperation mit Top Partner adidas und ist ab dem 18. Januar in Lausanne. Kober nimmt über das IOC-Athletes365-Career+-Programm für ehemalige Leistungssportler an den Spielen teil und ist die gesamte Zeit vor Ort, um auch mal einen Blick in die Organisation Olympischer Spiele zu werfen. 

dsj academy camp für junge Engagierte unter der Schirmherrschaft der Bundesjugendministerin

Parallel zu den Olympischen Jugendspielen bietet die Deutsche Sportjugend (dsj) traditionell für junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren, die sich überdurchschnittlich für ihren Sport engagieren, ein besonderes Highlight an: das dsj academy camp. Das Projekt für die 25 Teilnehmenden steht in diesem Jahr in Lausanne erstmalig unter der Schirmherrschaft der Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey.

Die jungen Ehrenamtler*innen sind im deutschen Sport als Trainer und Übungsleiterinnen, Jugendsprecherinnen und Schiedsrichter, Juniorteamer und Jugendvorstände in ihren Vereinen und Verbänden überdurchschnittlich engagiert und möchten während der zwei Wochen in Lausanne für ihr Ehrenamt wertvolle internationale und olympische Erfahrungen sammeln. Im Mittelpunkt steht die Idee des „compete, learn and share“, nach der bei den Jugendspielen das gemeinsame Lernen und die Persönlichkeitsentwicklung im Nachwuchsbereich neben den Wettkampfaspekt rücken. Die Teilnehmenden befassen sich dementsprechend in Workshops mit der olympischen Idee, den Aspekten von Nachhaltigkeit im Wintersport und möglichen Ansätzen zur Engagementförderung im Jugendbereich. Sie erhalten Einblicke in die Schweizer Sportstrukturen und Jugendförderung, diskutieren ihre Erkenntnisse und (interkulturellen) Eindrücke mit Persönlichkeiten aus Sport und Gesellschaft.

Natürlich machen sie auch gemeinsam Sport, erleben die Wettkämpfe und erkunden die olympische Hauptstadt Lausanne. Das dsj academy camp 2020 wird von einem vierköpfigen Team unter der Leitung von Juliane Bötel (adh), Sprecherin Jugendorganisationen der Sportverbände mit besonderen Aufgaben im dsj-Vorstand, betreut. Sie betont: „Die vielfältigen Erfahrungen und das neu entstehende Netzwerk sollen die Teilnehmenden in ihrem Engagement bestärken und sie motivieren, in ihrem Umfeld weiter im Sinne der olympischen Idee aktiv zu sein. Dafür wurden die Teilnehmenden bereits im Vorfeld in die Programmplanungen mit einbezogen, denn besonders wichtig ist uns ein partizipativer Ansatz.“

Die Olympischen Jugend-Winterspiele bei Eurosport und im Livestream

Eurosport zeigt auf seinen Sendern Eurosport 1 und 2 täglich die Youth Olympics. In der ersten Woche dreht sich dabei alles um die Ski-Alpin-Wettbewerbe. In der zweiten Woche gibt es tägliche Highlight-Sendungen. 

Auf www.teamdeutschland.de gibt es zudem tägliche Livestreams von den verschiedenen Wettbewerben aus Lausanne und St. Moritz.  

Der DOSB bei den YOG
Der DOSB versorgt Redaktionen und Fans täglich mit News zum Jugend Team Deutschland aus Lausanne. Zudem wird SID Marketing, Partner von Team Deutschland, Redaktionen täglich mit kostenfreiem Bewegtbildmaterial beliefern. Unterstützt wird die Kommunikation von den Partnern von Team Deutschland und Jugend Team Deutschland: adidas, Sparkassen-Finanzgruppe, Toyota Deutschland, Zurich und Edeka. 

(Quelle: DOSB)


  • Curler Benjamin Kapp und Rodlerin Jessica Degenhardt führen als Fahnenträger das deutsche Team bei der Eröffnungszeremonie in Lausanne und St. Moritz. Foto: DOSB
    Curler Benjamin Kapp und Rodlerin Jessica Degenhardt führen als Fahnenträger das deutsche Team bei der Eröffnungszeremonie in Lausanne und St. Moritz. Foto: DOSB

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.