Liebe und Leidenschaft für den Sport: Klaus Angermann zum 80.

Der frühere ZDF-Reporter Klaus Angermann feierte am 24. Juni seinen 80. Geburtstag. Dieter Gruschwitz, von 2005 bis 2017 beim ZDF Leiter der Hauptredaktion Sport, gratuliert:

Rastloser Reporter: Klaus Angermann unterhält sich mit dem Radrennfahrer John Degenkolb am Rande der Bayern-Rundfahrt 2011. Foto: picture-alliance/Roth
Rastloser Reporter: Klaus Angermann unterhält sich mit dem Radrennfahrer John Degenkolb am Rande der Bayern-Rundfahrt 2011. Foto: picture-alliance/Roth

"Wann darf man von einer „Reporterlegende“ sprechen? Wenn die Fakten beeindruckend sind und die Popularität ungebrochen ist? Klaus Angermann hat noch etwas mehr zu bieten. Am 24. Juni feierte er seinen 80. Geburtstag und durfte mit Zufriedenheit und Stolz auf eine glanzvolle berufliche Karriere zurückblicken.

36 Jahre lang raste er für das ZDF als Sportreporter um die Welt, ließ danach noch drei Jahre bei Eurosport folgen, berichtete von insgesamt 19 Olympischen Spielen. Mit seinem Namen wird aber immer die Liebe und die Leidenschaft für den Sport, die Professionalität im Beruf und die Seriosität im Umgang mit den Athleten verbunden sein.

Er war der Anwalt der Sportarten, die für jede Minute Fernsehpräsenz dankbar waren. Ob Bob oder Rodeln, ob Ringen oder Judo – Klaus Angermann hat für sie in jeder Programmkonferenz der ZDF-Sportredaktion gekämpft. So mancher Kollege erinnert sich noch heute mit leicht genervtem Lächeln daran.

Sein Glaube an die Ehrlichkeit im Sport wurde, und darin liegt eine gewisse Tragik, ausgerechnet von seinen Radfahrern erschüttert. Radsport, das war sein Ding, 48 Jahre lang mit Herzblut Reporter bei der Tour de France – und dann die Dopingskandale von Jan Ullrich, Erik Zabel und all den anderen. Er hat lange daran geknabbert!

Und dennoch, auch heute ist er noch immer dabei – als Zuschauer, Fan und kritischer Beobachter, alles in einem. Zu Hause vor dem Fernseher oder vor Ort in Hallen und Stadien, fast so ruhelos wie früher.

Dieses Lebenswerk verdient Bewunderung. Viele Journalistenkollegen haben sich an ihm orientiert. So wie sie ihn kennengelernt haben, wird er mit Dankbarkeit und Demut zurückschauen. Auch das zeichnet Klaus Angermann aus.

(Autor: Dieter Gruschwitz)


  • Rastloser Reporter: Klaus Angermann unterhält sich mit dem Radrennfahrer John Degenkolb am Rande der Bayern-Rundfahrt 2011. Foto: picture-alliance/Roth
    Rastloser Reporter: Klaus Angermann unterhält sich mit dem Radrennfahrer John Degenkolb am Rande der Bayern-Rundfahrt 2011. Foto: picture-alliance/Roth

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.