Neuer Leiter DOSB-Büro Berlin

Christian Sachs leitet zukünftig das Berliner Büro des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Gleichzeitig wird der 39-Jährige ab dem 15. Oktober auch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) in der Hauptstadt vertreten. Sachs löst Tilo Friedmann ab, der den DOSB im September auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Zuvor war der gelernte Journalist ab Juli 2005 als stellvertretender Pressesprecher im Bundesministerium des Innern für Otto Schily und Dr. Wolfgang Schäuble tätig.

 

Das Berliner DOSB-Büro wird komplettiert durch Sibylle Meimberg-Putzhammer und Bernd Roeder, der von Frankfurt nach Berlin wechselt. Roeder war bis zur Gründung des DOSB als Justitiar des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschland tätig. Der 50-Jährige arbeitet in seiner neuen Funktion ebenfalls dem DFB zu.

 

„Christian Sachs hat durch seine Tätigkeit im Innenministerium die Strukturen des politischen Berlin hervorragend kennen gelernt und er ist ein intimer Kenner des Sports. Wir gewinnen mit ihm einen sehr erfahrenen Büroleiter“, sagt DOSB-Generaldirektor Dr. Michael Vesper. „Für den deutschen Sport ist es wichtig, in der Hauptstadt vertreten zu sein. Dieses Vorhaben wird durch die Lösung des jetzt neu installierten Berliner Büros und die personelle Besetzung bestens umgesetzt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, erklärt Horst R.Schmidt, Generalsekretär des Deutschen Fußball-Bundes.

 

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.