Notizen aus der Mannschaftsbesprechung des deutschen Olympiateams

Der Chef de Mission der deutschen Olympiamannschaft, Walther Tröger, sieht keinerlei Gründe, das Ergebnis der deutschen 4 x 7,5 km Staffel der Frauen anzufechten. Dies machte er auf der heutigen Mannschaftsbesprechung des deutschen Olympiateams deutlich, nach dem das russische Team gestern wegen der Schutzsperre gegen eine Läuferin mit Abreise gedroht hatte.

 

 

 

Positive Rückmeldung gab es aus der medizinischen Abteilung des Olympiateams. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gehen in den letzten beiden Tagen fit an den Start.

 

 

 

Positiv bilanziert wurde der Besuch des Bundespräsidenten. Erneut wurde auch allen Aktiven und Betreuern für ihre Leistungen gedankt.

 

 

 

Den noch im Wettkampf stehenden Athletinnen und Athleten wurde für die letzten Tage alles Gute und viel Glück gewünscht.

 

 

 

Details zur Abschlussfeier können erst morgen nach dem Chef de Missions Meeting gegeben werden. Für das deutsche Team stehen wieder ca. 160 Plätze für die Schlussfeier zur Verfügung.

 

 

 

 


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.