Organisationschefin für die Olympischen Spiele 2004 bei Bundeskanzler Schröder

Gianna Angelopoulos informierte über ihre Erfahrungen bei der Bewerbung um Olympische Spiele

„Das Wichtigste ist, dass die Bevölkerung hinter der Sache steht und das Land eine Botschaft hat.“ Diese Einsicht teilte die Organisationschefin der Olympischen Spiele 2004 Athen, Gianna Angelopoulos, nach einem Bericht des Berliner Tagesspiegels am Dienstag Bundeskanzler Gerhard Schröder bei einem Besuch in Berlin mit. Angelopoulos hatte dabei u.a. auch über die Erfahrungen Athens bei der Bewerbung um die Olympischen Spiele berichtet.

 

 

 



Weitere Links:
Der Berliner Tagesspiegel im Internet



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.