Plakataktion gegen sexuelle Gewalt im Sport

 

Der Kölner Arbeitskreis „Sexuelle Gewalt gegen Mädchen, Jungen und Frauen im Sport“ macht mit einer groß angelegten Plakataktion auf dieses

oft totgeschwiegene Thema aufmerksam. Auf 3.000 Plakaten zeigen prominente Sportler wie Olympiasiegerin Ulrike Meyfarth, die Basketballer von Rhein-Energy Cologne, die Paralympics-Sieger Axel Hecker und Rainer Schmidt sowie TV-Moderatorin Bettina Böttinger jeder Form von sexueller Gewalt die Rote Karte. „Es ist leider immer noch so, dass vieles totgeschwiegen wird. Durch die negative Außenwirkung ist das Thema bei Vereinen und Institutionen sehr ungeliebt“, erklärte Vorstandsmitglied Katrin Barion. Der Arbeitskreis werde aber trotzdem an die Vorstände der Kölner Vereine herantreten, um das Bewusstsein für dieses Problem zu schärfen.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.