Projekt "Kindersportschulen in Bayern" wird von bayerischen Sparkassen gefördert

Die Sportjugendstiftung der bayerischen Sparkassen fördert das Projekt "Kindersportschulen (KiSS) in Bayern" mit 15.000 Euro. Jedes Jahr unterstützt die Sportjugendstiftung nachhaltige Maßnahmen des Breitensports im Kinder- und Jugendbereich.

Dr. Ingo Krüger (4. v. links), Geschäftsführer der Sportjugendstiftung der bayerischen Sparkassen, überreicht den Förderscheck an BLSV-Präsident Günther Lommer (3. v. links), BLSV-Präsidiumsmitglied und Vorsitzenden der Projektstelle Otto Marchner (links), stellv. BLSV-Geschäftsführer Peter Pfeuffer (rechts), stellv. BTV-Geschäftsführer Martin Gierz (2. v. links) und BLSV-Schulsportreferentin Birgit Dethlefsen.
Dr. Ingo Krüger (4. v. links), Geschäftsführer der Sportjugendstiftung der bayerischen Sparkassen, überreicht den Förderscheck an BLSV-Präsident Günther Lommer (3. v. links), BLSV-Präsidiumsmitglied und Vorsitzenden der Projektstelle Otto Marchner (links), stellv. BLSV-Geschäftsführer Peter Pfeuffer (rechts), stellv. BTV-Geschäftsführer Martin Gierz (2. v. links) und BLSV-Schulsportreferentin Birgit Dethlefsen.

Dr. Ingo Krüger, Geschäftsführer der Sportjugendstiftung der Bayerischen Sparkassen, freute sich bei der Scheckübergabe mit den Vertretern des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) und des Bayerischen Turnverbandes (BTV) über die Projektpartnerschaft. Die Gelder werden von der Projektstelle KiSS-Bayern neben der Starthilfe (von je 5.000 Euro) für neue Kindersportschulen, für die Aus- und Weiterbildung der KiSS-Leiter und für den Ausbau des Projekts KiSS in ganz Bayern eingesetzt. 

Otto Marchner, Vorsitzender der Projektstelle KiSS-Bayern, wünscht sich Kindersportschulen in allen bayerischen Bezirken. Bisher konzentrieren sich die elf bestehenden Kindersportschulen auf die Bezirke Oberbayern, Mittelfranken und Schwaben. Zukünftig sollen daher besonders Vereine aus Unterfranken, Oberfranken, Oberpfalz und Niederbayern motiviert werden, Kindersportschulen aufzubauen. Wenn die Sportjugendstiftung das Projekt "KiSS-Bayern" so großzügig unterstütze, sei dies auch eine Anerkennung als Qualitätsangebot. 

KiSS ist ein Erfolgsmodell! Diese Aussage treffen Vereinsvorsitzende, die eine Kindersportschule in ihrem Verein gegründet haben. Teilweise können die Kindersportschulen Mitgliederzuwächse von über 60 Prozent innerhalb der ersten sechs Monate verzeichnen. Die meisten Kindersportschulen verfügen bereits über Wartelisten, da aufgrund von eingeschränkten Hallenkapazitäten keine weiteren KiSS-Gruppen aufgenommen werden können. 

Die Einrichtung einer Kindersportschule ist insbesondere für größere Mehrspartenvereine geeignet, die ihr Angebot für Kinder zwischen 2 und 12 Jahren erweitern möchten. Die Ausbildung der Kinder erfolgt sportartübergreifend nach einem eigens konzipierten KiSS-Lehrplan und wird durch einen diplomierten Sportlehrer durchgeführt, der im Verein auf der Basis von mindestens einer halben Stelle angestellt sein muss.


  • Dr. Ingo Krüger (4. v. links), Geschäftsführer der Sportjugendstiftung der bayerischen Sparkassen, überreicht den Förderscheck an BLSV-Präsident Günther Lommer (3. v. links), BLSV-Präsidiumsmitglied und Vorsitzenden der Projektstelle Otto Marchner (links), stellv. BLSV-Geschäftsführer Peter Pfeuffer (rechts), stellv. BTV-Geschäftsführer Martin Gierz (2. v. links) und BLSV-Schulsportreferentin Birgit Dethlefsen.
    Dr. Ingo Krüger (4. v. links), Geschäftsführer der Sportjugendstiftung der bayerischen Sparkassen, überreicht den Förderscheck an BLSV-Präsident Günther Lommer (3. v. links), BLSV-Präsidiumsmitglied und Vorsitzenden der Projektstelle Otto Marchner (links), stellv. BLSV-Geschäftsführer Peter Pfeuffer (rechts), stellv. BTV-Geschäftsführer Martin Gierz (2. v. links) und BLSV-Schulsportreferentin Birgit Dethlefsen.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.