Reiten - ein sehr weißer Sport

Heute startet die 7. Folge der Podcast-Serie „Halbe Katoffl Sport“, eine Kooperation zwischen dem Bundesprogramm „Integration durch Sport“ und dem Podcaster Frank Joung aus Berlin.

Als Achtjährige beginnt Pamela Owusu-Brenyah mit Leichtathletik – und kommt dann recht bald zum Voltigieren. Auch hier ist sie die einzige Schwarze. Foto: Frank Joung
Als Achtjährige beginnt Pamela Owusu-Brenyah mit Leichtathletik – und kommt dann recht bald zum Voltigieren. Auch hier ist sie die einzige Schwarze. Foto: Frank Joung

Pamela Owusu-Brenyah kommt 1982 in Hamburg zur Welt. Sie wächst zunächst mit ihren ghanaischen Eltern auf, bis diese das Land verlassen. Dann kommt sie zu einer deutschen Pflegefamilie - und das gleich zweimal.

Nach den familiären Wirrungen lernt sie im Leichtathletik- und besonders im Voltigierverein Stabilität und Teamgeist kennen. Und das, obwohl sie phänotypisch sehr heraussticht. Sie ist die einzige Schwarze - wie eigentlich immer. „Und der Reitsport ist sehr weiß“, sagt sie. Was zunächst als therapeutische Maßnahme gegen ihre Unruhe und „Hibbeligkeit“ gedacht ist, wird zu einer großen Leidenschaft, denn schnell wird deutlich, wie talentiert Pamela ist. 

Sie startet in Wettkämpfen, reist viel herum und trainiert später auch selber Kinder. Der Zusammenhalt in der Mannschaft, das gemeinsame Training und die Nähe zu den Pferden beruhigen sie und tun ihr gut. „Das war eine ganz besondere Zeit.“

Bei Halbe Katoffl spricht sie über die spezielle Voltigierwelt, wie sie als DJane zum Auflegen in Ghana kam, weshalb sie plötzlich am Start eines Marathons stand  – und warum sie findet, dass viele afrikanische Festivals in Deutschland nicht authentisch sind.

Halbe Katoffln im Sport

Der Podcast „Halbe Katoffl“ und „Integration durch Sport“ kooperieren anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Bundesprogramms, das vom BMI und BAMF gefördert wird. Die „Halbe-Katoffl-Sport“-Ausgabe erscheint alle vier Wochen, immer Mitte des Monats. Die Serie dreht sich um Menschen mit nichtdeutschen Wurzeln, die vom Sport geprägt wurden und in einigen Fällen auch selbst den Sport prägen. Und natürlich geht es um Integration und Identität – ernste Themen, aber humorvoll, locker und sympathisch vermittelt. Die Folgen kann man hier hören.

(Quelle: DOSB)


  • Als Achtjährige beginnt Pamela Owusu-Brenyah mit Leichtathletik – und kommt dann recht bald zum Voltigieren. Auch hier ist sie die einzige Schwarze. Foto: Frank Joung
    Als Achtjährige beginnt Pamela Owusu-Brenyah mit Leichtathletik – und kommt dann recht bald zum Voltigieren. Auch hier ist sie die einzige Schwarze. Foto: Frank Joung

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.