Sportmuseen in Deutschland wollen Arbeitsgemeinschaft bilden

 

Die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft der in Deutschland bestehenden Sportmuseen, Sportarchive und ähnlicher Einrichtungen haben Vertreter von zwölf entsprechenden Institutionen im

Rahmen der 4. Tagung zur Darstellung regionaler Sportgeschichte des Niedersächsischen Instituts für Sportgeschichte in Hoya beschlossen. Diese Arbeitsgemeinschaft soll auf Bundesebene einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch dienen und sich als Kompetenzzentrum auf dem Gebiet der Sportgeschichtsforschung und deren Darstellung etablieren.

Gewählt wurde ein vorbereitender Arbeitsausschuss, in dem Vertreter von acht Institutionen (Berliner Sportmuseum, Institut für Sportgeschichte Baden-Württemberg, Deutsches Schützenmuseum, Carl-Diem-Archiv Köln, Deutsches Sport- und Olympiamuseum, Arbeitskreis Sportgeschichte Landessportbund Hessen, Sportmuseum Leipzig und Niedersächsisches Institut für Sportgeschichte Hoya) mitwirken. Dieser Arbeitsausschuss, der sich am 11. Januar 2003 in Köln zu seiner ersten Sitzung treffen wird, soll ein Grundsatzpapier und einen Satzungsentwurf erarbeiten und zu einer Gründungsversammlung einladen. Diese formelle Gründungsversammlung soll voraussichtlich am 4. April 2003 stattfinden.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.