Tischtennis-Frauen holen drittes deutsches Gold bei Europaspielen

Die deutschen Tischtennis-Frauen haben heute (15. Juni) den Mannschaftswettbewerb bei den Europaspielen in Baku gewonnen.

Fühlt sich gut an: Die siegreichen deutschen Tischtennisspielerinnen (v.li.) Petrissa Solja, Han Ying and Xiaona Shan zeigen stolz ihre Goldmedaillen. Foto: Getty Images for BECOG
Fühlt sich gut an: Die siegreichen deutschen Tischtennisspielerinnen (v.li.) Petrissa Solja, Han Ying and Xiaona Shan zeigen stolz ihre Goldmedaillen. Foto: Getty Images for BECOG

Sie bescherten dem deutschen Team am dritten Wettkampftag die dritte Goldmedaille nach dem Doppelsieg der Kanuten Max Hoff und Sebastian Brendel vom frühen Morgen.

Im Finale gegen die Niederlande setzte sich die Besetzung Han Ying, Shan Xiaona und Petrissa Solja mit 3:2 durch. Die Tschechinnen belegten den dritten Platz.

Die Weltranglistenzehnte Han holte den umjubelten dritten Punkt durch einen Dreisatzsieg über Britt Eerland. Ihr erstes Match gegen Li Jiao hatte sie noch 0:3 abgegeben. „Wir haben bis zum Finale zwar immer 3:0 gewonnen, aber das waren auch schwere Spiele", sagte Han. "Trotzdem hatten wir eigentlich gedacht, dass wir auch dieses Spiel 3:0 gewinnen könnten. Doch meine Gegnerin war sehr gut, und ich habe nicht so gut gespielt. Dann war Nana (Shan Xiaona) sehr stark, und das Doppel war schon das eigentlich entscheidende Spiel.“

Ihre Teamkollegin Petrissa Solja pflichtete ihr bei: „Es klingt zwar nach den Ergebnissen so, aber unsere Spiele bisher waren auf keinen Fall einfach. Wir waren in jeder Partie auf ein 3:2 eingestellt. Gegen Tschechien auch wieder.“

Für Tischtennis-Bundestrainerin Jie Schöpp war dieses Mannschaftsturnier sehr wichtig: "Es ist derselbe Modus wie bei Olympia mit nur drei Spielerinnen im Team. Da hat man nicht so viele taktische Möglichkeiten, jeder weiß, dass Petrissa und Nana Doppel spielen, und kann sich darauf einstellen. Das ist besonders schwer, vielleicht noch schwerer als bei der Europameisterschaft. Deshalb ist diese Goldmedaille eine besondere Bestätigung unseres Titels.“

(Quelle: DOSB / Sport-Informations-Dienst)


  • Fühlt sich gut an: Die siegreichen deutschen Tischtennisspielerinnen (v.li.) Petrissa Solja, Han Ying and Xiaona Shan zeigen stolz ihre Goldmedaillen. Foto: Getty Images for BECOG
    Fühlt sich gut an: Die siegreichen deutschen Tischtennisspielerinnen (v.li.) Petrissa Solja, Han Ying and Xiaona Shan zeigen stolz ihre Goldmedaillen. Foto: Getty Images for BECOG

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.