Umfrage zur Athleten-Charta gestartet

Die Athletenkommission des IOC hat die Top-Athleten aus aller Welt dazu aufgerufen, sich in die Erarbeitung der Athleten-Charta einzubringen und dafür an einer Umfrage teilzunehmen.

Athletinnen und Athleten der teilnehmenden Nationen bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro versammeln sich bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion. Foto: picture-alliance
Athletinnen und Athleten der teilnehmenden Nationen bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro versammeln sich bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion. Foto: picture-alliance

Mit dem Appell „Deine Stimme zählt, verpasse nicht die Gelegenheit zu sagen, was wichtig für dich ist!“ wendet sich die Kommission an tausende Spitzenathleten mit dem Ziel, ihre eigene Sichtweise einzubringen und die Initiative zur größten jemals gestarteten Umfrage unter Athleten zu machen.

„Wir wollen mit deiner Hilfe die Charta der Rechte und Verantwortung der Athleten (Athleten-Charta) entwickeln“, heißt es in dem Anschreiben. Und weiter: „Wir sind gespannt, was wir zusammen auf die Beine stellen können.“  Das Projekt werde unterstützt von einer 20-köpfigen Steuerungsgruppe, in dem Vertreterinnen und Vertreter aus allen Kontinenten Mitglied sind. „Je mehr Athleten mitmachen, desto stärker sind wir!“

Deshalb bittet die von der neuseeländischen BMX-Fahrerin Sarah Walker angeführte Steuerungsgruppe die Empfänger des Appells, die Umfrage weiterzugeben und weitere Top-Athletinnen und -Athleten um Teilnahme zu bitten. „Wir machen Sport, weil wir ihn lieben und wir glauben, dass diese Rechte unsere Leidenschaft schützt.“  Letztendlich trage jeder Teilnehmer an der Umfrage zu einem nachhaltigen Erbe bei, „das  euch und alle zukünftigen Athleten-Generationen unterstützt“.

"Es geht darum, Athleten in die Lage zu versetzen, in ihrem Sport erfolgreich zu sein, und sicherzustellen, dass ihre Stimme gehört wird und sie die bestmöglichen Bedingungen während und nach ihrer Wettkampfkarriere haben", sagt Sarah Walker. Sie ist mehrmalige Weltmeisterin und Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele London 2012.

Der Entwurf der Charta enthält fünf Hauptthemen: 1. Integrität und sauberer Sport, 2. Führung und Kommunikation, 3. Karriere und Marketing, 4. Absicherung, 5. Wettkampf. Die Charta soll künftig weltweit Rechte und Pflichten von Athletinnen und Athleten schützen und festlegen. Sie war erstmals Thema beim Internationalen Athleten-Forum 2017 in Lausanne.

(Quelle: DOSB)


  • Athletinnen und Athleten der teilnehmenden Nationen bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro versammeln sich bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion. Foto: picture-alliance
    Athletinnen und Athleten der teilnehmenden Nationen bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro versammeln sich bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion. Foto: picture-alliance

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.