Unterstützung für den Tag des Baumes

Der Internationale Tag des Baumes am heutigen 25. April will die Bedeutung des Waldes für die Natur und den Menschen im Bewusstsein halten.

Wir lieben den Wald und benötigen Unterstützung für ihn. Foto: Yvonne Döring
Wir lieben den Wald und benötigen Unterstützung für ihn. Foto: Yvonne Döring

Auch als Sport- und Erholungsraum ist der Wald für die Gesellschaft von großer Bedeutung.

Seit dem letzten Sommer haben jedoch die Auswirkungen des Klimawandels mit Sturm, Dürre und Insektenbefall dem Wald sehr zugesetzt. Seither setzen sich Forstleute, Waldbesitzende sowie Umweltschützer und viele engagierte Menschen dafür ein, dass der Wald klimastabiler und widerstandsfähiger wird.

Bereits anlässlich des internationalen Tags der Wälder am 21. März diesen Jahres hatten die Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, und des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR), Georg Schirmbeck, ihrer Sorge um "Deutschlands größte Sportarena" Ausdruck verliehen. Mit einer gemeinsamen Baumpflanzaktion machten sie auf die besorgniserregende Situation aufmerksam und baten um Unterstützung. 

„Sport und bewegungsaktive Erholung im Wald haben für uns alle einen hohen Wert. Insbesondere für die Gesundheit und auch für den sozialen Zusammenhalt spielt die aktive Betätigung im Grünen eine große Rolle“, sagte Hörmann. Deshalb setze sich der DOSB dafür ein, dass Sportdeutschland die Forstleute bei der Bewältigung der Folgen von Wetterextremen unterstützt – damit sie den Wald fit für den Klimawandel machen können.  

Unter der in 2018 abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung "Wald.Sport.Bewegt" zwischen DOSB und DFWR sind inzwischen zahlreiche Aktivitäten umgesetzt worden. Unter anderem informiert die gemeinsame Internetseite www.waldsportbewegt.de über die sportliche Nutzung und die nachhaltige Bewirtschaftung des Waldes. Auch die gemeinsame Artikelreihe "Sport im Wald" will engagierte Menschen für die Belange des Sports im Wald interessieren. 

Rund um den Aktionstag am 25. April bieten sich vielfältige Möglichkeiten, sich für den Wald zu engagieren und an lokalen Pflanzaktionen teilzunehmen. Informationen finden sich zum Beispiel auf dem Informationsportal www.treffpunktwald.de

Zwischen Juni und September 2019 finden darüber hinaus insgesamt 17 Einsätze im Rahmen der Aktion Schutzwald des Deutschen Alpenvereins statt. Informationen hierzu unter:
www.alpenverein.de/Natur/Projekte-Aktionen/Termine-Aktion-Schutzwald

(Quelle: DOSB)


  • Wir lieben den Wald und benötigen Unterstützung für ihn. Foto: Yvonne Döring

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.