Vorschläge zum "einheitspreis" noch bis 31. August möglich

Bereits zum sechsten Mal verleiht die Bundeszentrale für politische Bildung den „Bürgerpreis zur deutschen Einheit“ an Projekte und Einzelpersonen die sich kreativ und zukunftsorientiert mit der Deutschen Einheit auseinandersetzen.

„Der einheitspreis bestärkt Menschen und Projekte in ihrem Engagement für die Gestaltung der Deutschen Einheit“, sagt Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung. „Auch 18 Jahre nach dem Fall der Mauer ist hier noch einiges zu tun.“

Projekte stehen in diesem Jahr unter dem Motto "Sport verbindet" 

Noch bis zum 31. August können Bewerbungen für die drei Kategorien „Menschen“, „Medien“ und „Projekte“ eingereicht werden, wobei die Kategorie „Projekte“ in diesem Jahr unter dem Motto „Sport verbindet“ steht. Die Einsendungen werden anschließend von der einheitspreis-Jury um die Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin Hildegard Müller bewertet. Die Gewinner/innen werden im Rahmen der offiziellen Feier zum Tag der Deutschen Einheit Anfang Oktober in Schwerin geehrt.

Nähere Informationen zum Wettbewerb und die Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter www.einheitspreis.de oder auf telefonische Anfrage unter +49(0)30 2887 61 37.


Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.